Stellaris: Der neue Nemesis-DLC lässt euch Sterne verschlingen und die Galaxie auslöschen

Klingt nach Spaß!

  • Stellaris bekommt einen neuen Nemesis-DLC
  • Der lässt euch unter anderem die Galaxie auslöschen
  • Auch weitere Neuerungen kommen hinzu

Paradox' Stellaris wächst weiter und erhält demnächst mit Nemesis eine brandneue Erweiterung.

Ein konkreter Veröffentlichungstermin dafür steht derzeit noch nicht fest, aber Details zum Inhalt gibt's bereits.

Sagen wir es so: Ihr könnt eure finsterste Seite zum Vorschein bringen und dafür sorgen, dass die Galaxie untergeht.

Dabei nimmt Nemesis eine bekannte Endgame-Mechanik des Spiels - eine KI fällt in die Galaxie ein und entweder besiegt ihr sie oder alles Leben endet - und dreht den Spieß einfach um. Ihr habt die Möglichkeit, diese Galaxie-weite Krise auszulösen.

Natürlich nicht einfach so, ihr müsst euch schon böse verhalten und in den Rängen des Bösen aufsteigen, um die "Aetherophasic Engine" freizuschalten, eine Art von Weltvernichtungsmaschine, die von Dunkler Energie gespeist wird, die ihr wiederum erhaltet, wenn ihr gewissermaßen Sterne verschlingt. Guten Appetit.

Abseits dessen bringt Nemesis eine Reihe weiterer neuer Optionen ins Spiel, dazu zählen Spionage und verdeckte Operationen, mit denen ihr zum Beispiel Spionagenetzwerke aufbaut, Informationen sammelt, Forschung klaut, die Wahrheit verdreht und so weiter.

Aber Vorsicht, es gibt hier auch riskante Operationen, die im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass euch Verbündete den Rücken zukehren. Welchen Weg ihr dabei wählt, bleibt euch überlassen.

"Letztendlich musst du dich zwischen Chaos oder Kontrolle entscheiden, um die Führung einer Galaxis auf dem Weg in die Krise zu übernehmen", heißt es.

Auf Steam könnt ihr Nemesis schon einmal zu eurer Wunschliste hinzufügen. Ein Release-Datum steht wie gesagt noch aus, außer "kommt bald" ist auf der Steam-Seite nichts weiter dazu zu lesen. Also ist zurücklehnen und abwarten angesagt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading