Stronghold Warlords: Koop-Modus ermöglicht gemeinsames Herrschen

Wer macht was?

  • Stronghold Warlords enthält auch einen Koop-Modus
  • Darin kümmern sich zwei Spieler beziehungsweise Spielerinnen um eine Burg
  • Das Spiel erscheint am 9. März 2021

In Stronghold Warlords lässt sich mit einem kooperativen Spielmodus auch gemeinschaftlich Herrschen.

Zwei Spieler beziehungsweise Spielerinnen haben dann die Möglichkeit, gemeinsam die Kontrolle über eine einzelne Burg zu übernehmen.

Während also im teambasierten Multiplayer-Modus die Spieler und Spielerinnen jeweils eigene Burgen verwalten, kümmern sich hier zwei gemeinsam um Armee, Bauern, Verteidigung und andere Aspekte.

Dazu zählen zum Beispiel auch die Warlords, ein neues System mit einzigen Kriegsherren, die über eigene Burgen und Armeen verfügen und ebenfalls von euch kontrolliert werden können.

Das erstreckt sich zugleich auf den kooperativen Spielmodus. "Koop bedeutet, dass fortgeschrittene Spieler das komplexe Strategie-Gameplay zwischen sich teilen und so den Einsatz jedes Warlords für wirtschaftliche oder militaristische Zwecke optimieren können", heißt es.

So teilt ihr die Aufgaben auf, um möglichst effizient zu arbeiten. Einer kümmert sich um die Verwaltung der Burg, der andere schmiedet Allianzen mit Warlords und erhöht so die eigene Durchschlagskraft.

Der alleinige Fokus auf Verteidigung oder Angriff ist so ebenfalls möglich, während der Mitspieler oder die Mitspielerin die anderen Belange im Auge behält.

"Stronghold ist mit seiner Mischung aus wirtschaftlichem Stadtbau, Burgsimulation und Echtzeitstrategie ohnehin schon ein komplexes Spiel für neue Spieler", sagt Marketingdirektor Nick Tannahill. "Die Einführung von Koop bedeutet, dass ein Spieler den Basisaufbau übernehmen kann, während der andere ihre Streitkräfte in den Kampf führt oder ihre Verteidigung auf eine bevorstehende Belagerung vorbereitet."

Mit der Veröffentlichung Stronghold Warlords ist am 9. März 2021 auf Steam zu rechnen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading