Studio Fizbins magisches Adventure Minute of Islands verschoben

Noch keine Insel in Sicht!

  • Minute of Islands erscheint nicht mehr wie geplant am 18. März
  • Für mehr Feinschliff wurde das Adventure auf unbestimmte Zeit verschoben
  • Man wolle mit der Verschiebung sicherstellen, dass das Spiel in guter Qualität erscheint

Studio Fizbin hat sein fantasievolles Adventure Minute of Islands vorerst verschoben. Das Rätselspiel rund um die junge Mechanikerin Mo sollte eigentlich am 18. März erscheinen, daraus wird nun aber wohl nichts.

Besonders fiel das Adventure Minute of Islands bisher durch den farbenfrohen Comic-Stil ins Auge, der eine fantasievolle, poetisch wirkende Welt auf den Bildschirm bringt. Auch war das neue Rätselspiel des deutschen Inner-World-Studios mit einer kleinen Demo auf dem Steam Game Festival vertreten.

Das Spiel wird nun aber leider nicht wie geplant in zwei Wochen am 18. März erscheinen. Wie Studio Fizbin bekannt gibt, brauche man noch etwas Zeit für die Feinarbeit, weshalb das Spiel vorerst verschoben wird, ein neues Release-Datum gibt es allerdings noch nicht.

"Wir können es kaum erwarten, unser Spiel in der freien Wildbahn zu sehen, aber wir wollen sicherstellen, dass jeder es in der bestmöglichen Verfassung genießen kann... Während wir es sehr bedauern, dass wir das Veröffentlichungsdatum von Minute of Islands verschieben müssen, sind wir überzeugt, dass die zusätzlich investierte Zeit im besten Interesse der Spieler ist", heißt es von Studio Fizbin.

Schade, aber vielleicht ein sehr sinnvoller Schritt, um dann auch ein richtig tolles Adventure genießen zu können. Die zart-melancholische Welt und die Fantasie-Landschaften des Spiels würde allerdings doch wirklich perfekt in den Frühling passen, aber vielleicht wird es dafür ja noch rechtzeitig fertig.

In Minute of Islands erlebt ihr eine fantasievolle Inselwelt, die auf den Ruinen einer ehemaligen Riesen-Zivilisation steht und kurz vor dem Zusammenbruch scheint. Mechanikerin Mo macht sich mit ihrem machtvollen Omni-Stab auf, lebenswichtige Maschinen zu reparieren und die Spuren des alten Volkes zu erkunden, um ihre Heimat zu retten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading