Switch Pro: Insider glaubt weiter an Veröffentlichung in diesem Jahr

"Ich bin zuversichtlich, dass sie dieses Jahr angekündigt wird."

  • Ein Insider rechnet 2021 mit einer Switch Pro
  • Diese soll Nvidias DLSS nutzen und 4K-Funktionen bieten
  • Er sei "zuversichtlich", was den Release im Jahr 2021 anbelangt

Nintendo sagt zwar wiederholt, dass man keine baldige Ankündigung eines neuen Modells der Nintendo Switch plane, dennoch hält sich das Gerücht rund um eine sogenannte Switch Pro hartnäckig.

Ein bekannter Brancheninsider namens NateDrake, der in der Vergangenheit des Öfteren mit seinen Angaben richtig lag, hat sich nun zu einer solch leistungsstärkeren Variante der Switch geäußert.

Im Resetera-Forum gibt er an, dass die Konsole Nvidias DLSS-Technologie nutzt und 4K-Funktionen bietet.

Auch in früheren Berichten über eine Switch Pro war bereits von 4K die Rede.

Switch_Pro_Insider_Release_2021
Die Switch Pro wird erneut zum Thema-

"Ich möchte nicht wirklich mehr über die technischen Daten sprechen, als ich es bisher getan habe", schreibt er. "Sie hat DLSS und 4k-Funktionalität. Kein Grund, jetzt niedriger anzusetzen. Das ist genug, um zu zeigen, dass das Gerät ein sinnvolles Upgrade ist. Der First-Party-Support [wird] die neue Hardware und die aktuelle Switch für mindestens ein paar Jahre umfassen."

Auf weitere Nachfragen sagt NateDrake, er sei "zuversichtlich", dass das neue System in diesem Jahr angekündigt werde. Ihm zufolge hoffe Nintendo auf eine Veröffentlichung in diesem Jahr. Und wenn es noch Verzögerungen gäbe, müssten diese "in den nächsten paar Monaten" kommuniziert werden.

"Sagen wir, ich bin zuversichtlich, dass sie dieses Jahr angekündigt wird", sagt er. "Eine Verschiebung auf 2022 müsste in den nächsten Monaten kommuniziert werden, da Partner mit den Dev-Kits beginnen, Software für das Gerät zu planen. Zum jetzigen Zeitpunkt (18. Februar 2021) besteht meines Erachtens weiterhin die Hoffnung auf eine Markteinführung im Jahr 2021."

Angesichts der nach wie vor hervorragenden Verkaufszahlen des bisherigen Switch-Modells könnte man meinen, es bestünde kein Anlass für ein stärkeres Modell. Dann wiederum fällt es schwer, all die Berichte von Analysten und Insidern zu ignorieren, die von einem neuen Modell sprechen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading