Tale of Immortal ist ein weiter Steam-Hit aus China und bekommt jetzt eine englische Lokalisierung

Fast 2 Millionen Exemplare in einem Monat verkauft.

  • Tale of Immortal ist ein weiterer Steam-Hit aus China
  • In einem Monat wurden rund 1,8 Millionen Exemplare verkauft
  • Derzeit befindet sich der Titel im Early Access

Steam wird in China immer beliebter und in letzter Zeit machten sich auch verschiedene chinesische Spiele weltweit einen Namen.

Als beliebter Titel erwies sich zuletzt zum Beispiel Dyson Sphere Program und ein weiterer Steam-Hit aus China ist Tale of Immortal.

Seit etwas mehr als einem Monat befindet sich das Spiel von GuiGu Studio im Early Access und hat sich seitdem rund 1,8 Millionen Mal verkauft.

Bisher haben Spieler und Spielerinnen im Westen wenig davon, denn es lässt sich aktuell allein in chinesischer Sprache spielen. Was sich aber ändern soll, denn eine englische Lokalisierung ist jetzt in Arbeit.

Tale of Immortal ist ein Open-World-Rollenspiel und orientiert sich an "Classic of Mountains and Seas", einem chinesischen Text über mythologische Geographie, Monster und mehr.

183.985 Spieler beziehungsweise Spielerinnen spielten in Spitzenzeiten gleichzeitig, wodurch das Spiel zeitweise Titel wie GTA 5, Apex Legends und Rust hinter sich ließ.

Einen kleinen Eindruck von dem Titel erhaltet ihr zum Beispiel in diesem Video des YouTube-Kanals Tech Tales:

"Wir haben tonnenweise fantastisches Feedback und Vorschläge von euch allen bekommen, wir schätzen all eure Gedanken sehr und wir sind super glücklich, zu sehen, wie engagiert unsere Community während der Entwicklung des Spiels ist", heißt es in einem neuen Blogeintrag.

"Gleichzeitig bedauern wir jedoch, dass wir das Spiel nicht schon früher lokalisiert haben, da wir wissen, dass einige unserer nicht-chinesisch sprechenden Benutzer Schwierigkeiten hatten, das Spiel zu erleben (zum Beispiel mussten sie Übersetzungs-Apps verwenden :))."

Wann mit der Fertigstellung der Lokalisierung zu rechnen ist, steht derzeit nicht fest.

Analyst Daniel Ahmad zufolge machen Spieler und Spielerinnen aus China mittlerweile ein Viertel der Gesamtnutzer von Steam aus.

Interessant ist auch, dass Spiele wie Dyson Sphere Program, Heroes of the Three Kingdoms 8 oder Tale of Immortal nicht den üblichen Spielgewohnheit chinesischer Spieler und Spielerinnen entsprechen: "Traditionell haben Chinas Gamer eine Vorliebe für F2P-Spiele gegenüber B2P-Spielen, und Steam wird nicht so stark genutzt wie andere Plattformen/Client-Spiele", schreibt er.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading