The Medium sieht im neuen RTX-Trailer aus wie ein Spielfilm

Dank Nvidia DLSS und DirectX Raytracing.

  • Bloober Team arbeitet mit Nvidia zusammen
  • Dadurch erhält das Spiel Nvidia DLSS und Raytracing in Echtzeit
  • Ein neuer RTX-Trailer zeigt, wie das dann aussehen kann

Zu The Medium, dem kommenden Horror-Spiel von Bloober Team, wurde ein neuer RTX-Trailer veröffentlicht. Dieser zeigt, die gut die Spielgrafik mit DirectX Raytracing und NVIDIA DLSS aussehen kann - Spoiler: Manche Szenen sehen so realistisch aus wie ein Spielfilm.

Der neue Trailer wurde im Rahmen des digitalen Events "GeForce RTX: Game On" präsentiert und macht eine Partnerschaft zwischen dem The-Medium-Studio und Nvidia offiziell. Dadurch bekommt das Horrorspiel, das am 28. Januar 2021 erscheint, Unterstützung für Raytracing in Echtzeit. Das soll für lebensechte Schatten und Reflexionen sorgen, damit das Grauen extrem real aussieht - nicht übel für einen Gruseltitel, der dadurch noch beklemmender wirken dürfte.

Laut Bloober Team nutzt The Medium dank der Partnerschaft wohl schon zum Launch das volle Potenzial der neuesten Version der Unreal Engine 4 aus. Microsoft DirectX Raytracing und Nvidias DLSS-Technologie erwecken dabei quasi sogar zwei Welten gleichzeitig zum Leben. Die Besonderheit im Psycho-Horror-Titel The Medium ist nämlich, dass gleich zwei parallele Dimensionen einander gegenüber gestellt werden: die Realität und die bedrückende Geisterwelt.

Tatsächlich werden in diesen Genuss aber wohl nur diejenigen kommen, die einen ordentlich dicken PC haben, um dieses "volle Potenzial", wie es heißt, auch rüberzubringen. Außerdem gibt es das neue Werk im Silent-Hill-Stil ja nicht nur für den PC, sondern auch für die Xbox Series X/S ab dem 28. Januar - Microsoft-exklusiv sozusagen.

Neben Nvidia sich kürzlich auch Konkurrent AMD mit einer neuen Gaming-Grafikkarte auf das Spieleparkett gewagt und wir präsentieren euch ein Raytracing-Duell dieser beiden Kontrahenten. Im Vergleich von Digital Foundry könnt ihr genauer nachlesen, wie die Radeon RX 6800 XT sich gegen die GeForce RTX 3080 schlägt.

Falls ihr Lust auf noch mehr neue Horrorspiele habt, findet ihr auf unserer Liste alle Gruseltitel, die, wenn alles glattgeht, noch 2021 auf den Markt kommen könnten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading