The Witcher: Monster Slayer - Kämpfe: So gewinnt ihr gegen eure Feinde

Gut gekämpft ist halb gewonnen.

In The Witcher: Monster Slayer begebt ihr euch analog zum Namen des Spiels auf die Suche nach Monstern, um diese im Kampf zu besiegen. Nicht nur für Ehre und Ruhm, sondern auch, um eure Erfahrung zu steigern und besser zu werden.

Was ihr über Kämpfe in The Witcher: Monster Slayer wissen müsst:

Wie funktionieren die Kämpfe in The Witcher: Monster Slayer?

Ähnlich wie in Pokémon Go lauft ihr in The Witcher: Monster Slayer über eine Karte, die der echten Welt nachempfunden ist, aber einen Fantasy-Anstrich im Stil der Witcher-Welt erhalten hat. Um euren Charakter herum seht ihr einen Kreis und wenn sich Gegner innerhalb dieses Kreises aufhalten, könnt ihr sie attackieren!

Dabei gibt es dann verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Zum einen gibt es unterschiedliche Arten von Monstern und unterschiedliche Schwierigkeitsstufen. Die Monster teilen sich in die Kategorien "Gewöhnlich", "Selten" und "Legendär" auf. Dabei gilt natürlich: je seltener das Monster, desto gefährlicher ist es für euch im Kampf. Direkt auf der Spielkarte seht ihr über Monstern außerdem noch Totenköpfe. Die stehen nicht für die Seltenheitsstufe, sondern zeigen zum Beispiel auch gewöhnliche Monster an, die einfach schwieriger zu bekämpfen sind.

Klickt ihr ein Monster in näherer Umgebung an, beginnt aber nicht sofort der Kampf. Vielmehr kommt zum Bildschirm für die Kampfvorbereitung. Hier erhaltet ihr nochmal einen groben Überblick, was euch erwartet.

Das Spiel zeigt euch die zu erwartende Schwierigkeit des Kampfes an, ebenso seht ihr die Schwächen des Monsters. Sofern dies möglich ist, könnt ihr dann eure Ausrüstung anpassen und darauf abstimmen, um die Schwachstellen eures Gegners möglichst effektiv auszunutzen!

Ihr könnt verschiedene Schwerter, Tränke, Öle und Bomben vor dem Kampf auswählen. Abseits des Schwertes sind das alles Vebrauchsobjekte. Die Wirkung von Ölen und Tränken setzt im Kampf automatisch ein, Bomben müsst ihr manuell werfen.

The_Witcher_Monster_Slayer_Kampfvorbereitung
Die richtige Vorbereitung hilft euch enorm weiter.

Attacken und perfekt parieren in The Witcher: Monster Slayer

Im Kampf sind eure Aktionen begrenzt. Ein wiederholtes, schnelles Wischen mit eurem Finger über den Gegner löst einen schnellen Angriff nach dem anderen aus. Zieht ihr den Finger etwas langsamer und mit kurzen Unterbrechungen dazwischen über den Feind, resultiert das in starken Angriffen. Letztere sind stärker, brauchen aber natürlich ein wenig mehr Zeit.

Durch beide Attacken füllt ihr die Leiste über der Gesundheitsanzeige mit Energie auf, die in gelber Farbe dargestellt wird. Ist diese voll, wird ein kritischer Angriff ausgelöst. Ihr seht einen Kreis in der Mitte und ein Symbol, das sich über den Bildschirm bewegt. Für einen perfekten kritischen Angriff müsst ihr auf das Symbol tippen, wenn es sich möglichst in der Mitte des Kreises befindet.

Achtung: Trifft euch ein Gegner, ohne dass ihr den Angriff pariert, verliert ihr wieder Energie für den kritischen Angriff. Was uns zu den Paraden bringt. Dazu müsst ihr einfach mit dem Finger auf den Bildschirm drücken und ihn gedrückt halten. Ob ein Gegner zum Schlag ausholt, erkennt ihr, wenn ein rotes Symbol oberhalb der Energieleiste für den kritischen Angriff auftaucht. In dem Fall solltet ihr schnell zur Parade ansetzen.

Darüber hinaus könnt ihr Zeichen wirken. Zu Anfang steht euch nur das Igni-Zeichen zur Verfügung, das Gegnern Feuerschaden zufügt. Die Magie für das Zeichen lädt sich automatisch auf. Ist sie voll, leuchtet das Symbol rechts unten auf und ihr müsst das Zeichen dann auf dem Bildschirm mit dem Finger nachzeichnen, damit der Angriff ausgeführt wird.

Mit verschiedenen Fertigkeiten könnt ihr eure Effizienz im Kampf steigern. Lest hier mehr dazu: The Witcher: Monster Slayer - Fertigkeiten: Mehr Punkte für Skills bekommen

Was passiert, wenn ich in The Witcher: Monster Slayer sterbe?

Gerade zu Beginn kann es natürlich vorkommen, dass ihr noch nicht mit allem vertraut seid und ein Kampf verloren geht. In dem Fall müsst ihr euch keine großen Sorgen machen, denn zumindest - soweit wir bisher gespielt haben - gibt es keine großen Strafen für den Tod im Spiel. Klar, der Kampf geht verloren, aber ihr könnt ihn dann auch einfach nochmal von vorne beginnen.

Beim vorherigen Kampf verbrauchte Tränke und Öle sowie eingesetzte Bomben sind aber natürlich verloren.

Weitere hilfreiche Inhalte zu The Witcher: Monster Slayer:

Zurück zu: The Witcher: Monster Slayer: Tipps und Tricks

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading