Valheim beseitigt Weltzerstörer-Bug und verstärkt seine Bosse

Das bringt der neue Patch.

  • Ein neuer Patch für Valheim ist da
  • Er stärkt einige Bosse und vernichtet den Weltzerstörer-Bug
  • Auch Performance-Verbesserungen sind dabei

Kurz nach Release von Valheim entdeckten Spieler einen fiesen Bug, der den Fortschritt der Spieler eiskalt löschen konnte. So brach Chaos in die nordische Welt von Valheim und der "Weltzerstörer"-Bug trieb fortan sein Unwesen (Loki, bist du es?).

Iron Gate Studio hat den Bug mit ihrem neuen Update nun besiegt und damit den bisher (und hoffentlich auch weiterhin) größten Fehler in seinem Spiel beseitigt. Beim Ausloggen eines Spielers durch das Drücken der Tastenkombination ALT+F4 soll sich der Bug eingeschlichen und den gesamten Fortschritt des Spielers vernichtet haben.

Um weitere Probleme zu vermeiden, erklärt Iron Gate in den Patch-Notizen, dass ein aktualisiertes Socket-Backend dabei helfen soll, Verbindungsprobleme zu verbessern. Auch Vulkan, eine Schnittstelle zwischen Computergrafik und Programmierung, wird nun von Valheim unterstützt. Die schnellere Rechenleistung durch die hardwarenähere Programmierung kann vor einigen Abstürzen im Zusammenhang mit Grafiktreibern schützen. Im Steam-Eigenschaftsmenü kann die Unterstützung aktiviert werden.

Nun können Spieler also ganz beruhigt ihre Hütten und Schiffe bauen und die Bosse herausfordern, ohne fürchten zu müssen, dass all die Mühe am Ende sowieso umsonst ist. Da die Bosse den Spielern anscheinend nicht anstrengend genug waren, bekommen diese mit dem Update einen Buff. Moder, Bonemass und Yagluth sind einige der glücklichen Kandidaten, die sich über kleine Verbesserungen freuen dürfen.

Die Deathsquitos sind wenigstens etwas weniger nervig als davor. Ihr hört sie nun etwas früher anfliegen und könnt ihnen so besser aus dem Weg gehen. Auch wurde ein kleiner Harpunen-Exploit herausgenommen, mit dem ihr eure Schiffe schneller fahren lassen konntet. Nun müsst ihr wohl mit wieder mit dem Wind vorliebnehmen.

Weitere Änderungen betreffen die Performance - ein Dauerbrenner unter den Update-Themen. So zum Beispiel ein Bugfix für die verschwindenden Grabsteine (jetzt verschwinden sie nur noch seltener). Wer einen separaten Server nutzt, um gemeinsam mit seinen Freunden zu spielen, sollte diesen vor der nächsten Session im hohen Norden einmal aktualisieren und neu starten. Anderenfalls kann es zu Black Screens kommen.

Auf Steam findet ihr die vollständigen Patch Notes für Valheim.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading