Valheim - Eisen finden: Wie man Eisenschwerter und Rüstungen herstellt

Damit ihr auch morgen noch kraftvoll zuschlagen könnt.

Es geht weiter mit dem Farming-Guide zu den Metallen in Valheim. Nach den ersten zaghaften Gehversuchen mit aus Stein und Holz gefertigten Waffen und der Verarbeitung von Bronze steht irgendwann der unumgängliche Schritt auf dem Programm: Ihr müsst Eisen finden, um eure Werkzeuge bzw. Waffen auf die nächste Stufe zu bringen.

Wie das möglichst reibungslos klappt und welche Vorbereitungen vonnöten sind, das erfahrt ihr auf der folgenden Seite.

Zunächst müsst ihr den zweiten Boss des Spiels besiegt haben: Den Uralten. Das wiederum erfordert so manchen Schritt in Sachen Vorarbeit: von Bootsbau über die Aufrüstung der vorhandenen Waffen bis hin zum Tränkebrauen mithilfe von Metmischungen. Habt ihr den Boss gelegt, erhaltet ihr den Sumpfigen Schlüssel.

sum5

Mit diesem Schlüssel sucht ihr ein neues Biom auf: das Sumpfland. Erkennbar sind diese Gebiete unter anderem an der braunen Einfärbung auf der Weltkarte. Außerdem sieht der Sumpf aus wie... ein Sumpf nun mal aussieht: voll mit ausgedorrten Bäumen und Überschwemmungen.

In diesem Areal lauern entsprechende Feinde - von Blobs bis zu Würmern und Draugr -, die euch liebend gern vergiften. Ein Vorrat an Met für den Giftwiderstand (10x Honig + 5x Distel + 1x Nixenschwanz + 10x Kohle) ist für den Abstecher hierher unbedingt zu empfehlen, siehe Guide zur Metherstellung oberhalb.

Eisen im Sumpfbiom finden und farmen

Mit dem Sumpfschlüssel lassen sich die versunkenen Krypten öffnen. Das sind Gewölbe, ähnlich wie die Grabkammern im Schwarzwald. Ihr braucht auf jeden Fall eine Spitzhacke, um im Inneren die sogenannten schlammigen Schrotthaufen bearbeiten zu können. So kommt ihr an Eisenschrott, ebenso wie in den Kisten innerhalb der Krypta.

sum7

Ein nett gemeinter Rat beim Abbau der Schrotthaufen: Sie versperren die Durchgänge und können komplett abgetragen werden. Tut das aber nur so weit, bis ihr in den Raum dahinter schauen könnt. Lauern dort Gegner, könnt ihr sie bequem mit Pfeil und Bogen erledigen. Wer Glück hat, erwischt eine große Krypta mit mehr als 100 Einheiten Eisen.

Eisen für Rüstungen und Waffen

Nachdem ihr nun die Taschen voller Eisenschrott habt, müsst ihr das Zeug a) zurück in euer Lager schaffen (beachtet, dass ein Teleport mit Erzen in den Taschen nicht möglich ist) und b) einschmelzen. Dafür ist ein Schmelzofen vonnöten, aber den habt ihr sicher bereits - falls nicht, siehe Valheim - Schmieden: So baut ihr Waffen und Rüstungen.

sum3

Mit dem ersten Eisenbarren, der aus der Schmiede kommt, schaltet ihr eine Reihe an Bauanleitungen für höherwertige Ausrüstung frei. Unter anderem:

  • Eisenschuppenrüstung
  • Eisenbeinschienen
  • Eisenpfeil
  • Eisen-Atgeir
  • Eisenaxt
  • Schlachtaxt
  • Jägerbogen
  • Eisenhelm
  • Eisennägel
  • Eisenstreitkolben
  • Eisenspitzhacke

Weitere Tipps und Guides zu Valheim:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading