Valheim in Nebel gehüllt: Entwickler zeigt Fortschritt des Mistlands-Updates mit neuem Screenshot

Nach Hearth & Home ist bereits das nächste große Update in Arbeit. Ein neuer Screenshot macht Lust auf mehr.

Iron Gate Studio, das Entwicklerstudio hinter Valheim, hat das kommende Mistlands-Update mit ein paar Screenshots und Artworks angeteasert.

Hinter dem Nebel versteckt liegen die Mistlands

Nachdem das "Hearth & Home"-Update letzten Monat erschien, haben sich die Entwickler dem nächsten Stück Content gewidmet. Das Indie-Wikinger-Spiel wird als nächstes um die Nebengebiete der Mistlands erweitert.

In einem Blog-Beitrag auf Steam erklärte das Studio, dass der Fokus diesmal mehr auf Abenteuer und Erkundung liege als auf dem Bauen. Ein paar Bilder des sich in der Entwicklung befindlichen Updates hat Iron Gate Studio mit seinen Fans geteilt:

mistlands_valheim
Viel erkennt man hier noch nicht. Ist ja auch neblig.

Ein kleiner Reminder: "... bitte bedenkt, dass dies keine endgültige Version ist und dass sich die Landschaft wahrscheinlich noch stark verändern wird, bevor wir herausfinden, wie die Mistlands genau aussehen werden", betonte Iron Gate. "Es ist auch noch zu früh, um zu sagen, was die Implementierung der Nebelgebiete für eure bestehenden Welten bedeuten wird, aber wir werden euch auf dem Laufenden halten, sobald wir mehr wissen."

Für die Wartezeit versorgt euch Iron Gate mit kleineren Content-Häppchen

Da die Entwicklung aber noch eine ganze Weile dauert, soll es vor der nächsten großen Inhaltsspritze noch ein paar kleinere Updates geben. Eines davon ist "etwas, das die Berge ein wenig interessanter macht, besonders für diejenigen unter euch, die gerne neue Orte erkunden". Zwei Bilder zeigen einige dieser mysteriösen Orte:

valheim_berge
Sehr geheimnisvoll...
valheim_berge_1

In der Zwischenzeit soll auch das aktuelle Update Hearth & Home verbessert werden. Ein bisschen zusätzliches Balancing und ein paar Fehlerbehebungen schaden sicher nicht. Was die letzte Erweiterung für Valheim bedeutete und wie es mit dem Indie-Hit weitergeht, verriet uns Iron Gate in einem Interview. Für die zukünftigen Erweiterungen und Updates gibt es noch keinen Veröffentlichungszeitraum.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading