Valheim beste Waffen und Rüstungen: Schwarzmetall finden, Hochofen, Spinnrad

Das Material, aus dem die dicksten Rüstungen und Waffen sind.

Es ist Zeit für den vorerst letzten, krönenden Schritt der Metallverarbeitung in Valheim. Nach Bronze, Eisen und Silber ist Schwarzmetall das Material, aus dem die dicksten Rüstungen (siehe Alle Rüstungen in Valheim) und die schärfsten Waffen (siehe Alle Waffen in Valheim) bestehen. Aber es wird deutlich schwieriger, die nötigen Brocken in die Hände zu bekommen, da es nur in den lebensfeindlichen, extrem brutalen Ebenen zu finden ist.

Dieser Guide zeigt euch, wo ihr das dortige Schwarzmetall findet, wen ihr dafür besiegen müsst, was es freischaltet und wie man die stärksten Waffen und Rüstungen daraus anfertigt.

Schwarzmetall in Valheim finden und farmen

Das wird nicht ganz einfach. Schwarzmetall kommt ausschließlich in den Ebenen vor, und die Ebenen, die sind ein ausgesprochen hartes Pflaster (für weitere Informationen zur Beschaffenheit siehe Alle Biome in Valheim). Nicht nur Koboldstämme machen euch das Leben schwer, auch brutale Moskitos, die vom Spiel so genannten Todeskitos, greifen jeden Wanderer an, der sich zu weit wagt.

Mit den Todeskitos wird es noch schlimmer, da sie Grenzen zwischen den Biomen überfliegen können, wenn ihr zu nah seid. Sie verfolgen euch über weite Strecken.

Folgende Vorbereitungen sind zu empfehlen:

  • Ihr müsst die Drachenmutter im Gebirge besiegt und ihre Drachentränen gesammelt haben, um den Handwerkstisch (2x Drachenträne + 10x Holz) bauen zu können. Dieser wiederum schaltet den Hochofen (20x Stein + 5x Surtling-Kern + 10x Eisen + 20x Edelholz) frei, mit dem ihr später Schwarzmetallbrocken weiterverarbeitet. Dazu noch ein Spinnrad (20x Edelholz + 10x Eisennägel + 5x Lederreste + Handwerkstisch), ebenfalls wichtig, wenn ihr das Rüstungsset aus Schwarzmetall bauen möchtet.
  • Zieht die beste Rüstung an, die ihr anfertigen könnt. In der Regel ist es ratsam, die Ebenen als Letztes anzugehen, also sollte man bereits Zugriff auf Silber haben und die Wolfsrüstung anfertigen können (siehe Wolfsrüstung in Valheim). Dasselbe gilt für den Schild (siehe Alle Schilde in Valheim).
  • Nehmt genug Proviant mit, zum Beispiel den extrem wirksamen Schlangeneintopf und andere Tränke (siehe Metherstellung in Valheim).
  • Packt den besten Bogen ein (idealerweise den Draugr-Reißzahn) und dazu starke Pfeile (siehe Alle Bögen mit Pfeilarten in Valheim), da ihr die Insekten am besten im Fernkampf angeht. Auch gegen die Kobolde ist das keine schlechte Taktik.

Seid ihr gerüstet für die Ebenen, müsst ihr Kobolde töten und plündern. Sie droppen Schwarzmetallschrott. Durchsucht außerdem ihre Lager, wo ihr auf den Feldern des Öfteren Gerste und Flachs findet (den man bei sich in der Basis weiterverarbeiten kann und der für die Rüstung wichtig ist).

Rüstungen und Waffen aus Schwarzmetall bauen

Habt ihr genug Schwarzmetallschrott gesammelt, könnt ihr diesen mit dem Hochofen zu Barren verarbeiten. Sobald der erste Barren fertig vorliegt, werden zwei Anleitungen freigeschaltet:

  • Schwarzmetallschild
  • Schwarzmetallturmschild

Zusätzlich solltet ihr das Spinnrad mit Flachs füttern, um nach der Verarbeitung Leinenzwirn zu erhalten, das eigentlich wichtige Material für die Rüstung (siehe Gepolstertes Rüstungsset in Valheim). Dieses ergibt noch ein paar neue Bauanleitungen:

  • Gepolsterter Brustpanzer
  • Gepolsterte Beinschienen
  • Gepolsterter Helm
  • Leinenumhang
  • Schwarzmetall-Atgeir
  • Schwarzmetallaxt
  • Schwarzmetallmesser
  • Schwarzmetallschwert

Das Gepolsterte Rüstungsset plus Leinenumhang hat in der Grundstufe ohne Upgrades einen Rüstungswert von 79 und liegt damit nur ganz knapp unterhalb der voll aufgerüsteten Wolfsrüstung. Mit ein paar Verbesserungen seid ihr so gut geschützt, wie man es in Valheim derzeit nur sein kann.

Weitere Tipps und Guides zu Valheim:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading