Valheim - Boss im Gebirge: Drachenmutter besiegen, Dracheneier finden und transportieren, Drachentränen

So findet und besiegt ihr den Drachen im Gebirge.

Und weiter geht es mit dem Bossguide in Valheim. Es wird eisig und ein wenig umständlich, wenn ihr die Drachenmutter im Gebirge bekämpfen möchtet. Zwar gibt es einen einfachen Weg, wie ihr die Geflügelte vom Himmel schießen könnt, aber der Weg dorthin ist gepflastert mit den typischen Gefahren des Bioms und mit der Beschaffung von Dracheneiern.

Im Folgenden erfahrt ihr alles Wissenswerte zum vierten Boss in Valheim: was es an Vorbereitung bedarf, wo ihr die Dracheneier findet, wie ihr die schweren Dinger transportiert, die Drachenmutter beschwört und sie schließlich besiegt.

Standort der Drachenmutter in Valheim herausfinden

Bevor ihr euch ins Gebirge wagt, geht sicher, dass ihr gegen Erfrieren geschützt seid. Dafür habt ihr verschiedene Optionen, aber die Wolfsrüstung ist die sicherste, wenn auch mit mehr Aufwand verbundene Route (siehe Wolfsrüstung in Valheim).

Und anschließend kennt man das Spielchen von den anderen Bossen. Zunächst müsst ihr den Standort der Drachenmutter lokalisieren, um zu wissen, wohin die schweren Dracheneier zu befördern sind. Dafür gibt es wie immer die rot leuchtenden Runensteine, die ihr im Gebirge vor allem in den Resten der Steintürme findet.

Haltet Ausschau nach Turmruinen und es besteht eine Chance, dass darin ein Runenstein erscheint. Klickt auf den Wegweiser und ihr erhaltet eine Markierung zu einem Altar, an dem sich die Drachenmutter beschwören lässt.

Dracheneier in Valheim finden

Hier wird es umständlicher, als es sein müsste. Ihr braucht drei Dracheneier zum Beschwören der Drachenmutter. Wo man Dracheneier findet? Steigt im Gebirge so weit nach oben, wie ihr könnt, auf einen der höchsten Berge, und lasst den Blick schweifen. Erkennt ihr in der Ferne ein lilafarbenes Leuchten - besonders gut zu erkennen bei Nacht -, dann ist das mit ziemlicher Sicherheit ein Drachenei.

Ihr könnt hinlaufen und es aufheben, aber hier der Haken: Ein einziges Ei wiegt 200 Kilogramm (!). Der Transport wird also das Problem, selbst mit dem Gürtel Megingiard, der das Inventar um 150 Einheiten vergrößert (siehe Mehr Gewicht tragen in Valheim).

Was nun? Ihr könnt die Eier an den Hängen im Gebirge runterwerfen und zusehen, wie sie an der Felswand nach unten purzeln. Befördert sie so Stück für Stück runter, bis sie in der Nähe des Wassers landen, genauer gesagt an einer Stelle, wo ihr mit dem Boot anlegen könnt. Lagert die Eier ein und ihr könnt sie in einem Rutsch zur Insel mit der Beschwörungsplattform transportieren.

Leider müsst ihr dann vom Boot aus dreimal den Weg zur Plattform zurücklegen - jeweils mit einem Ei im Gepäck -, wenn ihr allein spielt und euch niemand anderes hilft. Lasst alle Items, die ihr nicht braucht, zu Hause oder in einem kleinen Lager.

Vorbereitung für den Bosskampf

  • Die von Knochenwanst erlangte Kraft schützt euch besser vor physischem Schaden und ist für diesen Kampf eine ratsame Trumpfkarte.
  • Vergesst nicht die üblichen Dinge für schwere Unternehmungen wie diese: genug Mettränke zum Heilen, gegen Frostschaden (von dem wahnsinnig viel zu erwarten ist bei einem Frostdrachen) und zur Ausdauerwiederherstellung (siehe Metherstellung in Valheim), viele Vorräte mit starker Heilwirkung - etwa Würste und Schlangeneintopf. Außerdem können ein paar hundert Pfeile nicht schaden, am besten Feuer- oder Giftpfeile, gegen die der Mutterdrache sehr anfällig ist.
  • Zur Vorbereitung vor der Beschwörung solltet ihr sämtliche Feinde nahe der Beschwörungsplattform erledigen, um keine bösen Überraschungen fürchten zu müssen.
  • Außerdem bietet es sich an, rings um die Plattform mit der Spitzhacke einen runden, tiefen Schutzgraben auszuheben, der euch im Kampf sehr zugutekommen und vor Angriffen abschirmen wird.

Drachenmutter in Valheim besiegen

Nach der Beschwörung positioniert ihr euch im Graben hinter der runden Beschwörungsplattform. Die Drachenmutter schießt im Flug Eisprojektile, die schweren Frostschaden verursachen und sich bei Bodenkontakt in explodierende Kristalle verwandeln. Mit dem Graben könnt ihr diesem Angriff einfach entgehen und immer mal kurz ein paar Pfeile verschießen.

Wer es noch sicherer mag, kann den Graben an einer Stelle mit einem Holzdach versehen und sich zusätzlich schützen. Landet die Drachenmutter auf der Bossplattform, sieht sie euch so nicht und greift nicht mal an, solange ihr aus ihrem Blickfeld verschwunden seid, zumal ihre Angriffsreichweite ohnehin nicht nach unten bis in den tiefen Graben reichen sollte.

Erwischt sie euch mit einem Frostangriff, werdet ihr für 15 Sekunden verlangsamt und anfällig gegen weitere Attacken. Nutzt euren Graben und geht immer auf Nummer sicher. Lieber ein wenig zurückhaltender kämpfen, als zu viel wollen und dann einen fatalen Fehltritt hinzulegen.

Nach eurem Sieg erhaltet ihr Drachentränen und die Trophäe der Drachenmutter. Mit der Träne baut ihr einen Handwerkstisch und könnt mit der Verarbeitung von Schwarzmetall beginnen.

Weitere Tipps und Guides zu Valheim:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading