Valheim klettert auf 4 Millionen Verkäufe in drei Wochen

Für Odin!

  • Valheim erreicht innerhalb von 16 Tagen mehr als 3 Millionen Verkäufe
  • Der aktuelle Spitzenwert gleichzeitig aktiver Spieler liegt bei über 500.000
  • Damit katapultiert sich das Wikinger-Survival-Spiel ganz weit nach oben in den Steam-Charts

Update vom 24. Februar 2021: Mittlerweile sind es ganze vier Millionen Verkäufe in den ersten drei Wochen des Early Access auf Steam.

Spieler und Spielerinnen verbrachten zusammengerechnet mehr als 10.000 Jahre im Spiel und in den Top 250 der bestbewerteten Spiele klettert Valheim nach Angaben der Entwickler stetig nach oben, aktuell steht es mit über 81.000 äußerst positiven Bewertungen auf Platz 57.

Update vom 22. Februar 2021: Valheims Erfolgsgeschichte geht weiter.

Wie Coffee Stain Publishing und Iron Gate Studio mitteilen, wurden mittlerweile mehr als drei Millionen Exemplare des Spiels innerhalb von 16 Tagen verkauft.

Und auch was die Zahl der gleichzeitig aktiven Spieler und Spielerinnen anbelangt, klettert das Spiel auf neue Rekordwerte.

Gestern waren es bis zu 502.387 Spieler gleichzeitig. Und das ist schon ein elitärer Club, in den sich Valheim da einreiht, denn lediglich PUBG, CS: GO, Dota 2 und Cyberpunk 2077 erreichten bisher diese Zahl an gleichzeitig aktiven Nutzern (via Steam Charts) auf Steam.

Ursprüngliche Meldung vom 16. Februar 2021: Das Thema der nordischen Mythologie taucht seit kurzem wieder häufiger in neuen Titeln auf. So hat uns der süße Indie-Titel Röki letztes Jahr mit einer winterlichen Reise in das Reich nordischer Wesen verzaubert, Assassin's Creed nutzte das nordische Setting für seinen mittlerweile zwölften Teil und in Senua's Sacrifice wartet auf euch die Fortsetzung des Abenteuers in der nordischen Hölle Helheim.

Valheim schließt dabei als Wikinger-Survival-Spiel eine Lücke, die die nordische Welt bisher nicht geboten hat und fährt damit einen riesigen Erfolg ein. Innerhalb der ersten zwei Wochen seit dem Early-Access-Release hat sich der Indie-Titel von Iron Gate schon über zwei Millionen Mal verkauft.

Als bärtiger Nordmann müsst ihr in Valheim überleben, um schlussendlich Asgard, den Palast der Götter, zu erreichen. Zwischen ein und zehn Spieler können dabei gleichzeitig in der nordischen Wildnis ausgesetzt werden. Zwischen Wäldern, Ozeanen, verschneiten Berglandschaften und dem ein oder anderen uralten Boss müsst ihr mit Ressourcen Waffen, Häuser und Schiffe bauen, um immer weiter voranzukommen.

Am 2. Februar wurde Valheim von Iron Gate in den Early-Access geschickt und erlebte einen ähnlichen Hype, wie es im letzten Jahr auch die Indie-Titel Fall Guys oder Among Us erfuhren. Bereits eine Woche nach Veröffentlichung erreichte das Spiel einen Spitzenwert von etwa 160.000 gleichzeitig aktiven Spielern.

Dieser Höchstwert wurde bereits wenige Tage darauf wieder überboten - von Valheim selbst. Aktuell kann sich das Survival-Spiel mit einem Player-Peak von 391.000 selbstbewusst auf die Schulter klopfen. In den letzten 30 Tagen haben nur PUBG, Dota 2 und CS:GO einen höheren Spitzenwert an gleichzeitigen Spielern erreicht. Und bei diesen langjährigen Top-Titeln als Konkurrenz braucht sich das junge Valheim wirklich nicht zu verstecken.

Damit ist Valheim aktuell das beliebteste Survival-Game und sticht sogar Genre-Größen wie ARK, Fallout 76, DayZ und Rust aus.

Die Freude des Entwicklers ist dementsprechend groß. In seiner 2-Millionen-Spieler-Ankündigung auf Steam schrieb Iron Gate: "Jeder bei Iron Gate weiß all die Nachrichten, die Liebe, die Fragen und die Gedanken von euch allen wirklich zu schätzen, also bitte macht weiter so!"

"Wir freuen uns sehr darauf, weiterhin mit euch allen zusammenzuarbeiten, um Asgard gemeinsam zu erreichen, und wir werden bald mehr darüber verraten, was als nächstes kommt." Es gibt also bald Neuigkeiten für das erfolgreiche Newcomer-Survival-Spiel.

Valheim wird wohl noch mindestens ein Jahr in der Early-Access-Entwicklung bleiben und weitere Gegner, Bosse, Landschaften, Werkzeuge und Waffen erhalten. Die Reise nach Asgard hat ja gerade erst begonnen.

Wer den Titel bereits munter zockt, sollte dringend seine Daten sichern, rät der Entwickler. Ein Bug, der zur kompletten Auslöschung eurer Spielerexistenz führen kann, wütet aktuell auf den Servern Valheims.

Sucht ihr Hilfe beim Überleben in der Wildnis? Schaut hier vorbei: Valheim - Alle Guides mit Tipps und Tricks.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading