Valve bestätigt: Mehrere Spiele in der Entwicklung und mehr Singleplayer-Fokus

Gabe Newell will aber nicht zu viel verraten.

  • Gabe Newell spricht über neue Spiele, eine stärkeren Fokus auf Singleplayer-Erfahrungen und Neuseeland
  • Über Fortsetzungen von Half-Life und Portal schweigt der Valve-CEO
  • Der letzte Half-Life-Titel habe die Entwickler jedoch beflügelt und ihnen Lust auf mehr verschafft

Valve-Mitbegründer und CEO Gabe Newell spricht in einem Interview mit 1 News darüber, dass das Entwicklerstudio mehrere Spiele in der Entwicklung hat und sich wieder stärker auf Singleplayer-Titel fokussieren möchte.

Die Entwicklung des letztjährigen VR-Titels Half-Life Alyx hat bei den Entwicklern neue Motivation erweckt. Newell sagte in einem Interview gegenüber 1 News, dass Alyx einen Schwung innerhalb der Firma erzeugt hätte, der die Entwickler dazu angeregt hätte, sich weiter mit Singleplayer-Titeln zu beschäftigen.

Könnte sich nun endlich das vergessen geglaubte Half-Life 3 in der Entwicklung befinden? Über Details zu möglichen Fortsetzungen der Half-Life- und Portal-Spiele schwieg Newell im Interview wie ein Grab.

"Ich habe erfolgreich eine lange Zeit nicht über diese Dinge gesprochen und ich hoffe, dass ich auch weiterhin nicht über sie sprechen werde, bis sie überflüssige Fragen sind", sagte er. "Das Schöne daran ist, dass ich durch das Nichtbeantworten dieser Fragen vermeide, dass die Community mit neuen, ebenso schwer zu beantwortenden Fragen kommt."

Allgemein arbeite Valve an vielen Spielen. "Wir haben definitiv Spiele in der Entwicklung, die wir ankündigen werden - es macht Spaß, Spiele abzuliefern", sagte Newell. Es wird also neuer Stoff aus der Valve-Fabrik kommen. Was genau ihr erwarten könnt, wird euch das Studio wohl erst mitteilen, wenn es soweit ist.

Gabe Newell plaudert im Interview zudem über seine Pläne, nach Neuseeland zu ziehen. Auch viele Mitarbeiter hätten großes Interesse an diesem Land. Laut Newell sei es eine wunderbare Umgebung für die Entwicklungsarbeit, vor allem während der Pandemie.

Der Valve-CEO äußerte seine Idee, die anstehenden globalen E-Sports-Turniere von Dota 2 und CS:GO (The International und das Major Championship) in Neuseeland abzuhalten, da nun beide Turniere aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt werden mussten.

Wenn ihr mehr über die anstehenden E-Sport-Events erfahren wollt, schaut doch mal in unserer Liste der größten E-Sport-Veranstaltungen 2021 vorbei.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading