Valve bot Portal für XBLA an

Aber Microsoft lehnte ab

Wie GamesIndustry berichtet, hatte Valve Microsoft Portal für Xbox Live Arcade angeboten. Diese lehnten jedoch ab.

"Wir würden es liebend gerne machen. Aktuell ist es etwas, was wir gerne tun würden. Ich würde sehr gerne Portal über Xbox Live verkaufen", so Doug Lombardi. "Die Plattforminhaber wollen das jedoch derzeit nicht. Es gibt ein Größenlimit und ein paar andere Sachen."

"Wir haben sie gefragt und gesagt, dass wir offen dafür sind. Die Entscheidung liegt also beim Plattforminhaber. Es hängt davon ab, wie sie Spiele anbieten und wie viel Bandbreite sie dafür zur Verfügung stellen möchten."

Ganz ausgeschlossen scheint eine Veröffentlichung aber nicht zu sein. "Wir werden es eines Tages sehen." Aufgrund des Erfolges von Steam rechnet Lombardi damit, dass sich dieses Modell irgendwann auch auf Konsolen durchsetzt.

In der Zwischnzeit bekommt Ihr Portal weiterhin mit der Orange Box.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading