Wie Valve bekannt gibt, hat das Unternehmen den Entwickler Turtle Rock Studios aufgekauft, mit denen man gerade gemeinsam am CoOp-Shooter Left 4 Dead bastelt.

Überraschend kommt die Übernahme allerdings nicht unbedingt, denn schon in der Vergangenheit hatten beide Unternehmen eng zusammengearbeitet, zum Beispiel bei Counter-Strike: Condition Zero oder Counter-Strike: Source.

Bis zum Release von Left 4 Dead wird es allerdings noch ein Weilchen dauern, denn momentan peilt man das zweite Quartal 2008 für die PC-Version an, während eine Xbox 360-Umsetzung etwas später folgen soll.

Für weitere Infos zu Left 4 Dead werft Ihr am besten einen Blick in unser Interview mit Valves Chet "Mr. Awesome" Faliszek oder schaut Euch die Vorschau an.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Left 4 Dead

Next Gen-Zombies

Chet Faliszek hat Valve verlassen

Der Autor von Portal und Left 4 Dead verabschiedet sich.

Valve ist derzeit nicht an Konsolenspielen interessiert

„Aktuell lieben wir den PC. Und zwar sehr.“

Origin Access bekommt acht neue Spiele

Ab nächster Woche verfügbar.