Viva Pinata: Zu wenig Werbung

Rare ist nicht ganz zufrieden

Rares Debüt mit der Marke Viva Pinata war vielleicht nicht der große Erfolg, den man sich vorher erhofft hat. Gnadenlos gefloppt ist der Titel aber wiederum ebenso wenig, zumal Microsoft weiterhin Vertrauen in das Franchise hat.

Dennoch stellt Entwickler Rare die Werbekampagnen von Microsoft im vergangenen Jahr etwas in Frage. "Der interessanteste Punkt aus unserer Sicht war die Verteilung des Werbebudgets zum letzten Weihnachtsgeschäft, da nahezu jeder wusste, dass Microsoft Gears of War und Viva Pinata veröffentlicht", so Rares Programmierer James Thomas.

Thomas weiter: "Trotzdem wanderte so viel von diesem Geld zu Gears of War, von dem sowieso Millionen Exemplare verkauft werden." In diesem Zusammenhang fühlte sich das Team ein wenig allein gelassen. Durch den Release der PC-Version von Viva Pinata in diesem Jahr erhofft man sich jedoch eine Art zweiten Aufschwung.

Laut Rares Justin Cook hat sich die Xbox 360-Variante bisher knapp 500.000 mal verkaufen können, was kein allzu schlechter Start ist.

Insgesamt befinden sich aktuell drei Viva Pinata-Spiele in der Entwicklung: Viva Pinata für den PC und den Nintendo DS sowie Viva Pinata: Party Animals für die Xbox 360. Letzteres entsteht bei den Krome Studios.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading