Wäre Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung für den Game Boy erschienen, hätte es so aussehen können

Modernes Spiel trifft Retro-Look.

  • Es gibt ein neues De-Make zu Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung
  • Es zeigt, wie das Spiel auf dem Game Boy Color hätte aussehen können
  • Sieht hübsch aus, hat aber wenig Gegner

Es ist kein neuer Trend, sich auszumalen, wie moderne Spiele auf einer alten Spielekonsole ausgesehen hätten.

Der neueste Titel, der nun mit einem dieser sogenannten "De-Makes" bedacht wurde, ist das vor kurzem veröffentlichte Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung.

Nintendo Wire malt sich aus, wie der Titel von Nintendo und Koei Tecmo damals auf einem Game Boy Color ausgehen hätte.

Und dieses De-Make kann sich durchaus sehen lassen. Ihr erkennt gewisse Ähnlichkeiten zu anderen Zelda-Titeln auf dem Handheld, aber auch genügend Unterschiede.

Der größte Unterschied ist hier aber, dass es Protagonist Link bei weitem nicht mit so vielen Gegnern zu tun hat wie im echten Hyrule Warriors, was dann irgendwie dem Musou-Gedanken dahinter widerspricht. Aber egal, schick anzuschauen ist es allemal.

Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung ist seit kurzem für die Nintendo Switch erhältlich und dem Titel gelangt bereits ein sehr erfolgreicher Start, der das Genre zu neuen Höhen führt.

Mehr zum Spiel lest ihr im Test zu Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung. Und wenn ihr noch nach bestimmten Protagonisten fürs Spiel sucht, zeigen wir euch hier, wie ihr alle Charaktere in Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung freischaltet.

Was andere Nintendo-Neuigkeiten anbelangt, entwickelt sich der 31. März 2021 immer mehr zu einem schlechten Tag für die Fans.

Indes haben gestern die Cyber Deals im eShop der Nintendo Switch begonnen, unter anderem sind Zelda: Link's Awakening und Xenoblade Chronicles: Definitive Edition erstmals reduziert. Braucht ihr indes mehr Speicherplatz, schaut doch mal bei den SanDisk-Speicherkarten-Angeboten zum Black Friday vorbei.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading