WAR: Die Elfen kommen zur GC

Beleuchtungssystem zu sehen

Auf der Games Convention präsentieren EA Mythic und GOA erstmals die letzten beiden Rassen des Online-Rollenspiels Warhammer Online: Hoch- und Dunkelelfen. Zugleich dürft Ihr den viel versprechenden Titel natürlich auch am GOA-Stand in Halle 3, A20 anspielen.

"Diese Informationen wurden von den Fans so lange herbeigesehnt, dass wir wirklich aufgeregt sind, die letzten beiden Armeen von WAR zu enthüllen", sagt Jeff Hickman, Senior-Produzent von EA Mythic. "Wir haben viele Zeichnungen und Informationen zu enthüllen und wir können uns keinen besseren Anlass als die Games Convention vorstellen, um diese Details mit der wachsenden Warhammer-Gemeinschaft zu teilen."

Neben dem RvR-System könnt Ihr in Leipzig ebenfalls einen Blick auf das neue Beleuchtungssystem in Warhammer Online werfen, mit dem die Welt in einem stimmungsvollen Licht erscheinen soll. Mehr Informationen zum Spiel - darunter ein Interview, eine Vorschau sowie mehrere Videos und Screenshots - findet Ihr auf unserer Infoseite.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading