WAR wird nicht mit WoW konkurrieren

Dragon Age ist kein Risiko

Nach Angaben von Electronic Arts' CEO John Riccitiello wird es Warhammer Online: Age of Reckoning in Sachen Verkaufszahlen nicht mit World of WarCraft aufnehmen können.

"Warhammer Online wird stark in den MMO-Sektor einsteigen", so Riccitiello. "Nein, ich glaube nicht, dass es mit World of WarCraft konkurriert, aber niemand würde das jemals vorhersagen. Es ist jedoch ein starkes Spiel, das uns Einnahmen bescheren wird. Wir sind stolz darauf."

BioWares Rollenspiel Dragon Age stelle für das Unternehmen hingegen kein großes Risiko dar.

"Es spricht eine sehr, sehr, sehr wichtige Zielgruppe an. Es ist ein Hardcore-RPG für Fans, die BioWare lieben - und es geht um Drachen. Das ist nicht riskant. Es ist eine Zielgruppe, die wir kennen, ansprechenen und damit substanzielle Profite einfahren können."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading