Warhammer Online: Age of Reckoning

Spitzohren an die Front!

Ganze zwei Jahre mussten Fans des heiß erwarteten Online-Rollenspiels Warhammer Online: Age of Reckoning auf eben jene Neuigkeiten warten, die auf der offiziellen Präsentation bei der Games Convention 2007 vorgestellt wurden - so ließ es jedenfalls Kreativproducer Paul Barnett verlauten. Was der wartenden Pressemeute, inklusive dem Eurogamer-Team, in einer weltexklusiven Premiere präsentiert wurde, waren Details zu den bereits im Vorfeld angekündigten Hoch- und Dunkelelfen.

1
Die Archmages sind die mächtigsten Magieanwender

Diese beiden Völker des Warhammer-Universums bilden auch im kommenden Online-Rollenspiel zwei verfeindete Parteien, die sich bis aufs Blut bekämpfen - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Durch einen lange zurückliegenden Bürgerkrieg sind sich die beiden Brudervölker spinnefeind und seitdem von blindem Hass aufeinander getrieben. In Warhammer Online haben sich die Elfenvölker dementsprechend völlig gegensätzlich entwickelt und tragen kaum noch Gemeinsamkeiten zur Schau – von den spitzen Ohren und ausgefeilten Kriegstalenten vielleicht einmal abgesehen.

Wie man sich vielleicht denken kann, hat sich das Volk der Hochelfen der feinen Kunst und einer elaborierten Architektur- und Lebensweise verschrieben und im Laufe der Zeit zu Meistern der Kriegskunst entwickelt. Alles ist auf Schönheit ausgelegt und die Bauten und Kleidung werden von hellen Farben dominiert.

Ihre Fertigkeiten setzen die Feingeister zur Verteidigung des Imperiums ein, dem beispielsweise auch die Zwerge angehören. Paul Barnett spöttelt über diese hochtrabende Lebensweise und vergleicht sie gerne mit versnobten Briten. Ihm liegt viel eher die Chaos-Fraktion, der die Dunkelelfen angehören. Ganz im Gegensatz zu Jeff Hickmann, der sich in der mehr oder weniger durchchoreografierten Bühnenshow für die Hochelfen einsetzt.

2
Vor dem Hass der Black Guard sollte man sich hüten!

Die Dunkelelfen sind im Gegenzug dekadent, brutal und angriffslustig, was sich bei ihnen ebenso in ihrer martialischen Kleidung respektive Rüstung und ihrer Architektur ausdrückt. Im Vergleich zum Rest des Warhammer Online: Age of Reckoning-Universums, wo die Gebiete der konkurrierenden Völker streng voneinander abgegrenzt sind, besteht das Reich der Elfen aus einem zusammenhängenden, aber umkämpften Territorium, in dem es ständig zu Kämpfen der rivalisierenden Gruppen kommt.

Magie ist auch das Stichwort für den Archmage, den Erzmagier der Hochelfen. Dabei handelt es sich um den mächtigsten Magieanwender des Spiels, der in allen "Winden der Magie" bewandert ist. Doch wer glaubt, dass diese in prächtige Roben gehüllten Spitzohren irgendwo im Hintergrund stehen würden, um dann mit Feuerbällen um sich zu werfen, irrt.

Bei Warhammer Online beteiligen sich alle Klassen unmittelbar am Kampf und so steht der Archmage direkt an der Front, dicht neben seinen Tanks. Um seine Fertigkeiten effektiv einsetzen zu können, drischt er mit dem Zauberstab auf seine Feinde ein und zieht ihnen so Energie ab, die er wiederum für Heilzauber verwendet.

Allerdings sollte er dabei vielleicht nicht der vierten aufgedeckten Klasse, der Hexenkriegerin (Witch Elf), in die Quere kommen. Diese vollkommen auf Schadensoutput ausgerichtete Nahkämpferin der Dunkelelfen kann sich nicht nur mit Eigenverbesserungstränken stärken, sondern ihre Feinde auch mit Beeinträchtigungsgiften schwächen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Nedzad Hurabasic

Nedzad Hurabasic

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading