Apex Legends Season 10: Warum nicht gefeiert wird und woher Seers Tanz-Moves kommen.

Fragen und Antworten zu "Emergence", neue Infos zu Seer und dem Balancing.

Bei einem Interview mit einigen Entwicklern von Apex Legends konnten wir ein paar neue Informationen erhalten, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Dabei standen besonders die kommende Legende Seer, sowie das Balancing in der zehnten Saison im Fokus der Entwickler - klar, denn die zehnte Saison ist frisch auf PC und Konsolen gestartet. Die zehnte Season, das müsste doch ein Grund zu feiern sein, voller Extras und Überraschungen, oder? Nun, Steven Ferreira, der Assistant Producer, sieht das jetzt nicht ganz so:

"Normalerweise sind es eher die Jubiläen, auf die wir uns konzentrieren.", so Ferreira. "Natürlich ist "Emergence" eine große Saison und wir haben eine Menge cooler Sachen und eine Menge Features eingebaut, aber ich denke nicht, dass wir sie anders als die anderen Saisons betrachten. Wir sind gespannt darauf, wie die Spieler mit der neuen Karte, der neuen Waffe und der neuen Legende umgehen werden. Aber es ist nicht wie eine Jubiläumssaison, die normalerweise unsere größeren Meilensteine sind, die wir feiern."

Na gut, es scheint also kein besonderes Event oder ähnliches geplant zu sein, um die bereits zehnte Saison von Apex Legends zu feiern. Da das Battle-Royale im 2022 seinen fünften Geburtstag feiert, könnt ihr vielleicht zu diesem Zeitpunkt etwas Derartiges erwarten. Der nächste große Meilenstein liegt im Jahr 2027… hier wird Apex seinen zehnten Geburtstag feiern.

apex_legends_zwei_jahre
Zum zweiten Geburtstag gab es von EA Belohnungen.

Wenn Entwickler Respawn Entertainment schon nicht feiert, dann muss wenigstens das Balancing glatt laufen, oder? Genau aus diesem Grund haben wir den Game Designer für Waffen und Ranglisten höchstpersönlich gefragt, wie die Optimierung für die zehnte Saison so abgelaufen ist. Die Frage ist, auf welchen Daten und Analysen die Entscheidungen für das kommende Jahr basieren.

"Wir sehen uns tonnenweise Daten an.", s Game Designer Eric Canavese. "Es ist schwer, genau zu definieren, welche Art von Daten wir betrachten, weil sie so umfangreich sind, aber die wichtigsten Daten, die unsere Balancing-Entscheidungen beeinflussen, beantworten Fragen wie zum Beispiel: "Wie viel Schaden kann jemand mit einer Waffe anrichten, bevor er stirbt?" oder "Wie viele Kills erzielt eine Waffe normalerweise, bevor jemand stirbt?". Wir kombinieren die Antworten darauf mit den unterschiedlichen Skill-Levels der Spieler in den verschiedenen Spielmodi, um uns ein Bild vom aktuellen Stand des Balancings für einen bestimmten Spielinhalt zu machen.

"Wenn wir Waffen oder Legenden sehen, die über einen längeren Zeitraum über- oder unterdurchschnittlich abschneiden, dann schauen wir uns das genauer an und sprechen mit unseren Design-Teams darüber, wie wir die Powerlevels anpassen können. Wir können es auf Anhieb hinbekommen, aber es kann auch Monate dauern, bis wir beim Balancing ins Schwarze treffen. Rampage und Seer haben wir sehr lange und intensiv gespielt, aber das ändert sich alles, wenn Millionen und Abermillionen von Spielern sie in die Hände bekommen und all die neuen Daten einfließen, auf die wir vorher keinen Zugriff hatten.

apex_legends_rampage
Die Rampage LMG für alle, die sie noch nicht gesehen haben.

Auch auf die Frage, welche Erwartungen mit diesen Änderungen einhergehen, hat Eric Antworten parat:

"Wir hoffen, dass Waffen wie die L-Star im späteren Spielverlauf mehr gespielt werden, weil wir Lauf- und Magazinaufsätze hinzufügen., so der Game Designer. "Da die Spitfire in die Loot-Container wandert, erwarten wir, dass die Leute auf die Rampage umsteigen und ihr eine Chance geben. Ich gehe davon aus, dass die Rampage eine ganze Reihe von Midrange-Kämpfen befeuern wird."

"Wenn der Alternator in die Container kommt, wird das zu Veränderungen im Early-Game führen, da sich die Spieler oft direkt nach dem Drop für sie entschieden. Also wie werden die Leute ihren Spielstil im frühen Spiel anpassen und wie wird sich das auf die Arenen auswirken? Das ist etwas, das wir unbedingt herausfinden wollen. Der Alternater war in der Arena sehr verbreitet. Was machen die Leute jetzt? Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich die Kaufgewohnheiten der Spieler durch diese Art von Änderungen entwickeln werden."

"Wenn man die Spitfire von 18 Schaden auf 19 Schaden ändert, kann diese kleine Umstellung das gesamte Gleichgewicht des Metas durcheinanderbringen. Es ist also sehr schwer vorherzusagen, wie sich ein Teil des Patches auf das Meta auswirken wird, aber ich kann euch sagen, dass wir da sein werden, zuhören und jede Geschichte auf reddit und jede Anekdote lesen werden, die wir in die Finger bekommen können, um dadurch den Einfluss unserer Änderungen zu überprüfen."

Während des Interviews konnten wir weitere Informationen und Erkenntnisse über "Emergence" erhalten. So designt das Team weder Waffen noch Legenden spezifisch für einen Modus und versucht eine Überlappung von Fähigkeiten oder gleicher Waffen zu vermeiden, so Game Designer John Ellenton. In der Arena, so Senior Designer Robert West, werden Legenden hauptsächlich über ihre Abklingzeiten oder Kosten sowie Aufladungen ihrer Fähigkeiten angepasst.

Außerdem sprach das Team viel über die kommende Legende Seer. Wir wollten wissen, wie die mystische Legende entstanden ist.

Seer_Apex_Legends
Seer hat einen künstlerischen Hintergrund - und die vermutlich besten Tanz-Moves aus ganz Apex Legends.

Lead Writer Amanda Doiron sagt, dass etwa zwei Jahre Arbeit in dem künstlerischen Charakter stecken. Hafid Roserie aus der Art Direction erklärt, dass die Entstehung von Seer vor allem von seiner Geschichte getrieben wurde. Er sollte mysteriös und gleichzeitig künstlerisch sein. Für das Design-Team stellte sich daher die Frage: "Wie schaffen wir diesen Charakter, der sich von allen anderen Helden abhebt und gleichzeitig seinen eigenen Platz einnimmt?" Viel Inspiration holte sie dabei aus der Modebranche und durch Tänzer - von ihnen hat Seer seinen Körperbau als auch seine Bewegungen geerbt. Wie Doiron erklärt, wurde sogar ein professioneller Tänzer angeheuert, um das Motion-Capturing von Seer zu aufzunehmen.

Auch wenn Seer als erste Legende zu einer Zeit zu Apex Legends stößt, wo die Arenas bereits ein fester Bestandteil des Spiels sind und der Ranglistenmodus Einzug erhält, wurde er nicht speziell für dieses Modus designt. Software Engineer Travis Nordin findet ihn in der Arena aber sehr effektiv. Ursprünglich hatte das Team sogar gänzlich andere Fähigkeiten für Seer geplant. So hätte er einen starken auditiven Fokus haben sollen - mit einer Decoy-Granate, die Schussgeräusche simuliert und einer Kuppel, die Geräusche verschluckt. Da sich so jedoch niemand mehr auf die Sounds im Spiel hätte verlassen können, wurde Seers Kit noch einmal überarbeitet.

Auf die Frage mit welchen anderen Legenden Seer eine gute Synergie haben wird, antwortete Travis mit Bloodhound. Dieser kann Gegner in einem weiteren Sichtfeld aufspüren und Seer ermöglichen seine taktische Fähigkeit effektiver einzusetzen. Aus der Runde warfen die anderen Entwickler auch Legenden wie Valkyrie, Octane, Mirage, Crypto und Revenant in den Ring.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading