Watch Dogs Legion: Patch 2.30 bringt jede Menge Fixes - auch bezüglich der Spielstände

Speicherprobleme der Xbox Series X/S noch nicht behoben

  • Watch Dogs Legion hat Patch 2.30 erhalten
  • Der behebt eine Vielzahl an Bugs und Abstürzen
  • Speicherprobleme wurden auf einigen Plattformen behoben, Series X/S fehlt aber noch

Für Watch Dogs Legion ist ein neuer Patch 2.30 erschienen. Das Action-Adventure aus dem Hause Ubisoft hatte zum Launch noch mit einer ordentlichen Zahl an Bugs zu kämpfen (wir berichteten). Diese Probleme sollen nun nach und nach beseitigt werden. Im offiziellen Forum des Unternehmens finden sich die Patch-Notes für das neuste Update, das tatsächlich auch eine ziemliche Stange an Fehler beheben soll.

Erstens enthält der Patch einige allgemeine Bugfixes für alle Systeme. Unter anderem behebt er Probleme beim Anpassen des Schwierigkeitsgrads und schwarze Bildschirme beim Betreten von Geheimtüren. Ein, zwei Bugs, mit denen man Spielmechaniken zu den eigenen Gunsten ziemlich ausbeuten konnte, wurden auch beseitigt.

Besonders ausgiebig geht das Update auf Probleme der PC-Version ein. Beispielsweise nimmt es sich einem größeren Problem an, das bisher immer wieder in Foren gemeldet wurde und zwar, dass Speicherstände kaputt gehen und nicht mehr verwendet werden konnten. Dieser Fehler sorgte bei einigen dafür, dass sie im Spiel mehrere Stunden zurückgeworfen wurden. Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert, wurde nun angeblich verringert. Des Weiteren bringt das Update einige Fehlerbehebungen für den OC mit sich: Zum Beispiel wurde ein Bug beim an- oder ausschalten des Raytracings beseitigt. Auch Spielabstürze an mehreren Stellen soll der Patch vermeiden.

Bezüglich der Konsolen-Versionen wurde zwar an allen ein wenig herumgeschraubt, vor allem aber auf der Xbox One nachjustiert. Dort, aber auch auf beiden Playstation-Generationen traten einige Stellen mit Spielabstürzen auf, die nun offenbar behoben wurden. Auch auf der PS4 und Xbox One soll der Patch die Wahrscheinlichkeit kaputter Speicherständen minimieren und außerdem Hänger oder schwarze Bildschirme auf verschiedenen Plattformen beheben. Auch die Ladezeiten waren zuvor offenbar ein Problem im Action-Adventure (laut Foreneinträgen blieb das Spiel dabei sogar zum Teil hängen) und wurden für verschiedene Plattformen wie PC oder Stadia optimiert.

Noch einige weitere Anpassungen und Verbesserungen findet ihr in den kompletten Patch-Notes von Ubisoft. Es sieht so aus, als wäre bei Watch Dogs Legion noch einiges zu machen gewesen und es gibt auch noch immer zu tun: Die Speicherprobleme auf der Xbox Series X/S geht Patch 2.30 beispielsweise noch nicht an - da dürften noch ein paar Updates folgen. Darüber berichten wir dann natürlich auch wenn es so weit ist.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading