Retro auf Raten - Wii Virtual Console

Samus, Rambo und HAL 9000

Irgendwie gibt es immer diese Spiele, von denen man weiß, dass sie gut sind. Jeder spielt beziehungsweise spielte sie, alle reden darüber, nur man selbst nicht. Es hat sich halt einfach nicht ergeben, es war halt gerade in diesem Monat Ebbe in der Kasse oder aus irgendeinem finsteren, tiefenpsychologischen Grund lies sich das eigene Unterbewusstsein vom aktuelle Hype nicht anstecken.

Zum Glück schenkte uns Nintendo mit der Wii die Virtual Console, um diese Momente vergangenen Ruhmes jetzt, viele Jahre später, nachzuholen. Und für den ersten Titel dieser Woche sollten definitiv alle die 800 Punkte bereithalten, die ihn wie ich aus welchen Gründen auch immer seinerzeit verpassten. Es lohnt sich. Versprochen.

Super Metroid

super
  • Plattform: Super Nintendo
  • Entwickler: Nintendo R&D1
  • Erschienen: 1994
  • Kostenfaktor: 800 Punkte
  • PAL-Optimierung: Ja
  • Wii-Mote Unterstützung: Nein

Jeder, der ein Super Nintendo in seiner Videospielhöhle stehen hatte, lief praktisch am Erscheinungstag von Super Metroid los und belagerte den Spielzeugladen seines Vertrauens so lange, bis die große Pappschachtel mit Spiel und Lösungsbuch sicher in seinem Besitz war. Einige kauften das Spiel sogar, obwohl sie nicht einmal die Konsole besaßen und murmelten dabei etwas, das wie „für später“ klang. Nur ich nicht. Warum? Selbst wenn mir Jack Bauer eine persönliche Behandlung in einem abgelegenen Hotelraum androht, könnte ich ihm nicht mehr sagen, weshalb ich mich seinerzeit einem der besten Titel der gesamten 16-Bit-Ära verweigerte.

Zum Glück lassen sich die meisten Fehler korrigieren und nach nur 800 Wii-Punkten begann ich, den Kult um das brillante Action-Adventure aus der Feder Yoshio Sakamotos zu verstehen. Entgegen mancher Gerüchte bleibt am Ende auch Super Metroid nur ein Spiel, aber was für eins!

super2

Eine riesige, weit verzweigte Alienwelt von mystischer und dunkler Schönheit mit zahllosen Geheimnissen und bevölkert von bösartigen Kreaturen wartet auf Euch und die Heroine Samus Aran. Metroid reiht nicht einfach ein paar gute Level aneinander, es bietet eine große, in sich geschlossene und fremdartige Welt, die Euch weit mehr als nur ein paar wirklich denkwürdigen Spielmomente bieten wird.

Dafür sorgt nicht zuletzt Kenji Yamamotos Soundtrack, der sich genau wie die Grafik mehr darum bemüht, eine bestimmte, mal unheimliche, mal dramatische Atmosphäre zu schaffen, ohne jemals in die Niederungen billiger Effekthascherei abzudriften. Super Metroid gelingt der Sprung in die Liga dieser raren Games, die sich stolz als zeitlos bezeichnen dürfen. Und dass Euch mit dem preiswerten Wii-Download des 24 Mbit Moduls die Pappschachtel entgeht, solltet Ihr als Bonus betrachten. Das US- und PAL-Coverartwork gehört mit zu den Gründen, warum Mitte der 90er Erwachsenen um ihren Ruf fürchteten, sobald sie ein Videospiel kauften: So etwas von kindisch und hässlich muss man erst einmal hinbekommen...

Goldmünzen: 5/5

Probotector 2 : Return of the Evil Forces

probo
  • Plattform: NES
  • Entwickler: Konami
  • Erschienen: 1990
  • Kostenfaktor: 500 Punkte
  • PAL-Optimierung: Ja
  • Wii-Mote Unterstützung: Ja

Zwei Filmszenen:

John Rambo liegt verletzt in den Armen seines Vietnam-Kameraden, als sein ganzes Leben über in hereinbricht und der harte Krieger wie ein kleines Kind anfängt zu schluchzen und Vergebung und Erlösung bittet.

Der Supercomputer HAL 9000 fleht seinen menschlichen Mit-Odysseyisten Bowman um Verständnis an und beginnt schließlich ein Kinderlied zu singen, um Bowman zu erweichen und sein Schicksal abzuwenden.

Was hat das mit einem Konami-Sidescroller von 1987 zu tun? Nun, die Japaner machten sich - sicher zu recht - Sorgen, dass Contra 2 mit seinen harten, menschlichen Dschungelkämpfern auf dem Index landen würde und ersetzten sie durch Roboter. Als ob Maschinen nicht leiden könnten...

Von solche tiefgehenden asimovesken Gedankengängen abgesehen, bietet Probotector 2 genau die gleiche Rezeptur des Vorgängers mit hammerharten, seitlich scrollenden Leveln und brutalschweren Abschnitten aus einer schräg-oben-Ansicht. Allein oder zu zweit, nur mit dem billigen Standardschuss ausgerüstet, schlagt Ihr Euch bis zur ersten der Extrawaffen durch. Diese mildert dann ein wenig die Verzweiflung angesichts der feindlichen Übermacht und ermöglicht sogar eine Begegnung mit dem ersten Endgegner. Hier wird dann Spreu vom Weizen getrennt. Wer weiterkommt, ist geeignet für die alte, harte Schule des Shooterns.

Warum ich dann doch eine verhaltene Empfehlung ausspreche, liegt daran, dass Konami niemals schwer und unfair verwechselt. Gewusst wie und mit genug Geschick ausgestattet, lässt sich Probotector 2 ohne Lebensverlust durchspielen. Ich dagegen ziehe meinen Hut vor jedem, der dieses Kunststück schafft und wende mich wieder dem besseren und vor allem handzahmeren Super Contra zu.

Goldmünzen: 2/5

Und nächste Woche...

...dürfte es schwer für Nintendo werden, den Release von Super Metroid zu überbieten. Schreibt doch einfach mal, welche der ganz großen Titel noch fehlen.

Unsere Wertungsphilosophie

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading