Retro auf Raten - Wii Virtual Console

Alien Soldier, Sonic 3D, Art of Fighting & Samurai Ghost

Wie viele Videospiele gibt es eigentlich auf der Welt? 10.000? 100.000? Gar schon 1.000.000? Ich konnte dazu leider keine echte Statistik finden, aber nachdem Nintendo diese Woche mal wieder zwei Titel ausgrub, von denen weder ich noch sonst jemand in meinem Bekanntenkreis jemals etwas gehört hatten, stellten wir uns doch diese Frage.

Wie viel Perlen schlummern da draußen noch, die wir nie zu Gesicht bekamen? Wie viele Aliens, die wie nie abschießen werden? Wie viele Prinzessinnen verrotten in Türmen, weil wir nicht wissen, dass es einen Ritter gibt, der ohne uns nicht losziehen kann? Werden wir es jemals wissen?

Wahrscheinlich nicht. Fest steht nur, dass die Zahl für die Wii-Virtual Console mit den heutigen vier auf 161 in Deutschland wuchs. Wer alle davon auf irgendwelche Speicherkarten verteilt besitzt, gab dafür 111.300 Punkte oder 1.113,00 Euro aus. Was sagt uns das? Nicht viel, also auf zu den Spielen:

Alien Soldier

  • Plattform: Sega Mega Drive
  • Entwickler: Treasure
  • Erschienen: 1995
  • Kostenfaktor: 800 Punkte
  • Wii-Mote Unterstützung: Ja

Treasure scheint irgendwie kein bekannter Ort auf meiner geistigen Landkarte der Spieleentwickler zu sein. Nicht nur das krude, aber spaßige und extrem dynamische Sin & Punishment rauschte seinerzeit an mir vorbei, auch Alien Soldier war mir bis vor kurzem kein Begriff.

Schande über mich, lauert hinter diesem eher billigen Namen doch ein dermaßen radikales und gandenloses Actionfest für das alte Mega Drive, dass einem im Laufe des Spiels schon irgendwann die Frage beschleicht, wie viel Stressschweiß so ein Classic-Controller eigentlich aushält. Die Story ist zu konfus, um sie hier wiederzugeben und zu unwichtig, um Euch damit zu belästigen. Wichtig ist nur die Tatsache, dass Ihr Euch in bester Gunstar Heroes Manier mit einem etwas kruden Vogelmenschen durch nicht weniger als 25 (!) Levels ballert.

Der Fairness halber sollte erwähnt werden, dass die Levels selber recht kurz daherkommen und für kaum mehr als einen Prolog des Kampf gegen die varianten- und abwechslungsreichen Endgegner herhalten müssen. Bei diesen zeigt sich dann schnell, ob Ihr zu Beginn eines Levels aus sechs verfügbaren Waffen die strategisch günstigsten Vier gewählt habt und ob Eure Reflexe gut genug sind. Falls nicht, dauert es mitunter nur Sekunden, bevor Euch eines der zuweilen fast bildschirmfüllenden Sprites zerlegt.

Wie viele gute Ballerspiele kann auch Alien Soldier als Fall für Profis gewertet werden, zu seinem eigenen Glück zählt es jedoch in diese wunderschöne „Hart aber Fair“ - Kategorie. Solltet Ihr wie ich auch diese Sorte Spiel lieben, dann werdet Ihr keinen einzigen der 800 geforderten Punkte reuen.

Goldmünzen: 4/5

Unsere Wertungsphilosophie

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading