World of WarCraft: Shadowlands - Blizzard bricht eigenen Verkaufsrekord

Diablo III rutscht auf Platz zwei.

  • World of WarCraft: Shadowlands bricht einen branchenweiten Verkaufsrekord mit 3,7 Millionen verkauften Exemplaren.
  • Damit schlägt es Blizzards Diablo III um 200.000 verkaufte Spiele.
  • Die erste Saison von Shadowlands startet am 8. Dezember 2020 und bringt erste Dungeons in die Expansion.

Letzten Monat erschien Shadowlands, die achte Expansion des altbekannten MMORPGs aus dem Hause Blizzard. Bereits Stunden vor den Release warteten die WoW-Spieler vor dem PC wie Kinder vor dem Weihnachtsbaum auf ihr neues Spielzeug.

Der Ansturm auf die neuen Abenteuer von Azeroth war offenbar so groß, dass Blizzard mit seinem neuen WoW-Add-On einen branchenweiten Verkaufsrekord aufstellte.

Seit dem Verkaufsstart der neuen Expansion hat Blizzard mehr als 3,7 Millionen Exemplare verkauft. Das macht Shadowlands zum meistverkauften PC-Spiel innerhalb einer derart kurzen Zeitspanne auf dem gesamten Gaming-Markt. Damit verdrängt Shadowlands die bisherige Nummer eins der schnellsten PC-Gaming-Bestseller in diesem Zeitraum. Diesen Platz belegte bisher Blizzard Entertainments Diablo III mit 3,5 Millionen verkauften Exemplaren.

Mit dem Vorbestellungsstart von Shadowlands hat WoW zudem einen riesigen Zuwachs an aktiven Spielern erhalten. Alleine in den Monaten vor der Veröffentlichung und den Wochen danach haben die Spieler mehr Zeit in Azeroth verbracht als in den letzten zehn Jahren zusammen.

Auch verzeichnet das Spiel ebenfalls eine vergleichsweise hohe Zahl an längerfristigen Abonnements. Verglichen mit dem letzten Jahr hat sich die Gesamtspieldauer der eifrigen Hordler und Allianzer fast verdoppelt.

Und dabei geht es heute, mit dem Start der ersten Shadowlands-Season, erst richtig los. Ein Raid (Normal und Heroic) im Schloss Nathria, der gotischen Festung von Revendreth, die Mythic+ Dungeons und der PvP-Modus starten in die erste Runde und sorgen für weiteres heiteres Getümmel in den Gebieten Azeroths.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading