WoW: Burning Crusade • Seite 2

Brian Morrisroe: "Das Beste für alte und neue Spieler"

Eurogamer: Ist das auch ein Grund, weshalb Ihr Abkürzung in instanzierten Arealen eingeführt habt? Um das Gameplay für Gelegenheits-Zocker einfacher zu gestalten?

Brian Morrisroe: Ganz genau. Wir haben unsere Lehren aus dieser Erfahrung gezogen. Es gibt einfach Dinge, an die man bei der ursprünglichen Planung nicht gedacht hatte. Das wollen wir nun korrigieren und zeigen, dass wir aus Fehlern lernen. TBC soll sowohl für die Gelegenheitsspieler, als auch für Hardcore-Gamer eine noch bessere Spielerfahrung bieten. Wir wollen einfach ein sehr ausbalanciertes Produkt für Jedermann.

2

Eurogamer: Du sagst, Ihr habt aus Euren Fehlern gelernt. Was ist also das wirklich Neue an TBC? Warum sollte ich es kaufen?

Brian Morrisroe: Naja, zum einen hoffen wir natürlich, dass die Spieler sowieso vom Warcraft-Universum fasziniert sind, gespannt auf das Add-On warten und die neuen Inhalte wie die Blutelfen und die Draenei, die neuen Gebiete im Outland, die fliegenden Mounts, den neuen Juwelenhandwerker-Job und all diese Dinge ausprobieren möchten. Und dazu kommt natürlich auch das ganze neue Wissen und die frischen Geschichten mit den dazugehörigen Quests, die dazu einladen, die Welt zu erforschen und neue Abenteuer zu erleben.

Eurogamer: Achtet Ihr bei der Herstellung auch auf die angeblich existierende Verbindung von Psychologie und Game-Design? Entwickelt Ihr gewisse Inhalte vielleicht mit bestimmten Absichten, also Gesichtspunkten wie Suchtverhalten oder Grinding, um die Spieler bei der Stange zu halten?

Brian Morrisroe: ...großes Gelächter... Allright! Na ja, wir sind momentan natürlich in erster Linie daran interessiert, einen guten Start mit TBC hinzulegen. Ich kann aber nicht davon sprechen, was darüber hinaus geht. Ich befürchte, diese Frage richtet sich wohl eher an unsere Geschäftsführung und Firmensprecher.

Eurogamer: Ok, lass uns annehmen, ich sei ein Gelegenheitsspieler und habe nur begrenzte Zeit. Was kann mir TBC in 1-2 Stunden bieten?

Brian Morrisroe: Das ist das Großartige an Burning Crusade. Wir haben Hunderte an neuen Quests für die Spieler integriert, die sich dabei vor allem auch an Gelegenheitsspieler richten, die nicht so viel Zeit für World of Warcraft investieren können. Auch wenn sie nur eine halbe Stunde haben, um eine Quest abzuschließen. Mit TBC geben wir den Spielern die Möglichkeit, genau dieses zu erleben - darum dreht sich die Erweiterung.

1b

Eurogamer: Viele WoW-Spieler kritisieren in den Foren, dass mit der Erweiterung ihre heiß geliebten Ausrüstungsgegenstände, für die sie viel Zeit und Mühen investiert haben, überflüssig werden. Wie reagiert Ihr auf diese Kritik?

Brian Morrisroe: Ich denke, die Spieler sollten diese Befürchtungen eigentlich nicht haben. Wir bieten ihnen brandneue Inhalte, die sie durchspielen können, in denen es erneut jede Menge Gegenstände und Highlevel-Raids geben wird. Es ist ja nicht so, dass die Zeit zuvor verschwendet gewesen wäre. Es ist vielmehr eine Möglichkeit, neue Dungeons und Storylines zu erforschen sowie frischen Loot zu sammeln, und auf diese Weise auch das alte WoW-Feeling wieder aufleben zu lassen. Und Spieler, die die beiden neuen Rassen ausprobieren möchten, werden sich auch weiterhin erstmal durch die alten Dungeons arbeiten und sich mit Tier 1- oder Tier 2-Sets versorgen wollen. Es ist das Beste für beide Seiten: Alte Spieler bekommen die ganzen neuen Inhalte und neue Spieler werden all das nutzen können, was die derzeitigen Level 60 Spieler schon lange haben.

Eurogamer: Wenn man sich einige der Änderungen anguckt, könnte man auch sagen, Ihr habt es Euch bei den Spielanpassungen einfach gemacht und statt einer grundlegenden Veränderung des Balancing einfach beiden Reichen den Zugang zu Paladinen und Schamanen ermöglicht. Wie steht Ihr dazu?

Brian Morrisroe: In erster Linie war es eigentlich eher eine sehr interessante Hintergrundgeschichte. Dabei geht es um die Blutelfen, die ihr heiliges Licht von den Naaru beziehen, was letztendlich die Paladin-Version der Blutelfen möglich macht. Die Naaru sind aber auch direkt verbunden mit den Draenei, die deren magischen Fähigkeiten erlernt haben. Das war natürlich eine ideale Möglichkeit, um diese Idee im Spiel umzusetzen.

Eurogamer: Steht das möglicherweise auch im Zusammenhang mit der Entscheidung, keine neuen Klassen ins Spiel zu integrieren und damit das Austarieren der einzelnen Rassen nicht noch komplizierter zu machen?

Brian Morrisroe: Das war eigentlich nur eine Design-Entscheidung. Wir waren einfach gespannt darauf, zwei neue Rassen zu kreieren und wollten das so gut wie möglich hinbekommen. Unterm Strich macht das auf diese Weise einfach am meisten Sinn.

Eurogamer: Ihr habt ja schon im Vorfeld gesagt, das Ihr alle zwölf Monate ein neues Add-On herausbringen möchtet ...

Brian Morrisroe: Stimmt.

Eurogamer: ... wie sehen diesbezüglich Eure Pläne aus?

Brian Morrisroe: Unser derzeitiger Fokus liegt einfach auf The Burning Crusade, das unsere Spieler ein großartiges Spielerlebnis genießen können und der Launch glatt über die Bühne geht. Wie sind wirklich ziemlich aufgeregt und freuen uns, die Erweiterung endlich unseren Fans präsentieren zu dürfen.

Eurogamer: Könnt Ihr uns nicht mal einen kleinen Tipp geben, worauf wir uns demnächst freuen dürfen?

Brian Morrisroe: Nein, sorry. Momentan sind wir einfach nur mit TBC beschäftigt.

Eurogamer: Vielen Dank für das Gespräch.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Nedzad Hurabasic

Nedzad Hurabasic

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

PlayStation-Spieler sind lieber solo unterwegs

Offline spielen liegt laut Untersuchungen im Trend.

Kingdom Hearts: Melody of Memory Test (Video-Review) - Eine bunte Party

Teure Erinnerungen aber bezaubernde Musik und gute Gesellschaft.

Pokémon: Kadabra-Spielkarten kehren nach 20 Jahren endlich zurück

Uri Geller erlaubt Nintendo wieder die Produktion.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading