Xbox Series X/S: Verbindungsprobleme der Controller bald gelöst, versichert Microsoft

"Bald" hat noch kein festes Datum.

  • Xbox-Spieler beschweren sich über Verbindungsprobleme des neuen Wireless-Controllers der Xbox Series X/S
  • Microsoft arbeitet an einer Lösung, die mit einem zukünftigen Patch implementiert werden soll
  • Wann genau mit einer Behebung zu rechnen ist, steht noch nicht fest

Derzeit arbeitet Microsoft an einer Lösung für die Verbindungsabbrüche der Xbox-Wireless-Controller, die zusammen mit den Next-Gen-Konsolen auf den Markt kamen.

In den unmöglichsten Situationen verliert der Controller die Verbindung. In Microsofts Hilfeforum beschweren sich über 1.700 Nutzer über Verbindungsabbrüche beim Spielen bestimmter Titel.

Der vielseitige Controller kann klassisch mit der Konsole, aber auch mit dem PC, Smartphones oder Tablets genutzt werden. Die Xbox-Konsolen und die neuen Controller arbeiten alle mit derselben Wireless-Frequenz und nutzen energiesparendes Bluetooth, um einen schnellen Wechsel zwischen den Geräten zu ermöglichen. Zudem sind im Vergleich zum Wireless-Controller der Xbox One auch die Latenzzeiten verbessert worden. Das versprach Microsoft zumindest im März letzten Jahres. Die Praxis scheint jedoch anders auszusehen.

Um das Problem für seine Spieler zu verbessern, plant Microsoft, eine Lösung mit einem zukünftigen Update zu liefern. Ein Sprecher von Xbox sagte gegenüber The Verge: "Wir sind uns bewusst, dass bei einigen Spielern Verbindungsabbrüche mit ihren neuen Xbox-Wireless-Controllern auftreten können und unsere Teams arbeiten aktiv an einer Lösung, die in einem zukünftigen Update enthalten sein wird".

Auch vor dem gesegneten Patch, der die Spieler von nervigen Verbindungsproblemen erlösen soll, bietet Microsoft eine milde Gabe: "Für ein optimales Erlebnis empfehlen wir unseren Kunden, auf die neueste Controller-Firmware zu aktualisieren, indem sie die hier geposteten Schritte befolgen oder https://support.xbox.com besuchen, um Unterstützung zu erhalten."

In einer Meinungsumfrage möchte Xbox indes von seinen Kunden wissen, wie sie den Controller und die Konsole noch verbessern können. Möglicherweise erwartet Xbox-Spieler ein neues Feature, das eine Ähnlichkeit zu den Dualsense-Triggern der PS5 haben könnte.

Mit den Playstation-Schaltern gab es hier und dort bereits die ersten Probleme. Doch auch die Xbox-Controller können sich dieser Sünden nicht freisprechen, denn auch sie weisen eine Anfälligkeit für Drifting-Probleme auf. Eine Klage hierzu hat Xbox bereits erreicht, jedoch möchte der Hersteller diesen Streit nicht vor Gericht klären.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading