Zelda: Skyward Sword HD - Insekten und Käfer mit Fundorten zum Verkaufen

Für die erfolgreiche Insektenjagd.

In Zelda: Skyward Sword könnt ihr 12 Arten von Käfern und Insekten fangen. Dafür benötigt ihr das Schmetterlingsnetz, das es in Terris Laden für 50 Rubine zu kaufen gibt.

Zum Anhalten von Terris fliegendem Shop braucht ihr wenigstens die Schleuder aus dem Tempel des Himmelsblicks. Anschließend könnt ihr das Netz erwerben und auf Käferjagd gehen. Rüstet das Fangnetz wie ein normales Item aus und mit dem rechten Stick bzw. Joycon-Bewegungen lässt es sich zum Einfangen von Insekten schwingen.

Die gefangenen Insekten könnt ihr zu Diomed im Basar bringen, um eure Tränke verfeinern zu lassen, oder ihr verkauft sie nachts an Stru in seinem Zimmer der Ritterschule.

Hier die Fundorte der Käfer in Zelda: Skyward Sword mit allgemeinen Tipps für das Netz und den Prozess des Einfangens.

Springe zu:

Tipps zum Fangen von Insekten

070
Schleicht euch vorsichtig an das Insekt heran und visiert es mit der Schultertaste an, besonders wenn es viel Freiraum hat, um euch zu entkommen.
  • Insekten kommen immer wieder. Besucht die angegebenen Stellen mehrfach, indem ihr das Gebiet verlasst und erneut betretet.
  • Rüstet das Schmetterlingsnetz bei Doruco im Basar auf. Nötig dafür sind 3x Wüstengras, 2x Äonenblume, 1x Schattenkristall + 100 Rubine. Mit dem großen Netz geht das Einfangen der Insekten leichter von der Hand.
  • Manche Insekten verstecken sich in Töpfen, Erdlöchern oder im hohen Gras. Zerschlagt alles mit dem Schwert und neben Rubinen kommen hin und wieder auch kleine Hüpfer ans Tageslicht.
  • Mit den Insekten müsst ihr sehr vorsichtig umgehen. Trefft ihr sie mit dem Schwert oder einer anderen Waffe, sterben sie und ihr müsst später noch einmal wiederkommen.
  • Die meisten Insekten sind auch sehr schreckhaft. Stürmt ihr auf sie zu, nehmen sie Reißaus und ihr müsst es später noch einmal probieren. Schleicht euch an sie heran und visiert sie mit der linken Schultertaste an. Hebt das Netz leicht nach oben (nur so weit wie nötig) und lasst es runterschnellen, wenn ihr über ihnen steht. Mit etwas Übung und Geduld klappt das sehr verlässlich.
  • Holt euch die Insektenmedaille bei Terri. Sie kostet 1000 Rubine, aber dafür markiert sie die Orte auf der Karte, an denen Insekten auftauchen können (manchmal erscheint dort auch nichts).
071
Bei Stru auf der Insekteninsel inmitten der Sturmwolke könnt ihr nach dem Baras-Baras-Bosskampf ein Minispiel absolvieren.

Fundorte der Insekten und Käfer

Deku-Biene

  • Verkaufswert: 1 Rubin.
  • Typischer Lebensraum: Wald von Phirone, in der Nähe von Bäumen, an denen Bienennester hängen.
  • Im Waldesinneren (Abschnitt "Tief im Wald") hängt direkt hinter dem Eingang ein Bienenstock an einem alten Baum. Rollt gegen den Baum, das Nest fällt runter und ihr könnt die Bienen mit dem Netz einfangen.
  • Beim Besteigen des großen Baums während der ersten göttlichen Prüfung in Phirone, nachdem ihr die Wasserdrachenschuppe gefunden habt, könnt ihr ebenfalls ein Bienennest runterschießen und die Bienen einfangen.

Himmelsfalter

  • Verkaufswert: 5 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: Diese blauen Schmetterlinge findet ihr sehr oft und eigentlich in jedem Abschnitt, beispielsweise im Wolkenhort nahe des südlichen Dorfplatzes. Oder in Dungeons.
  • In Eldin an der Stelle, wo ihr auf der Suche nach den fünf Schlüsselfragmenten an den Ranken unter der Brücke hindurchkraxelt und die Brücke von der anderen Seite mit dem Schalter ausfahrt.
  • Direkt gegenüber vom Eingang zum Tempel des Erdlandes in Eldin.
  • Hinter dem Tempel des Siegels im Siegelhain (kurz vor dem Tor zum Wald von Phirone).

Gerudo-Libelle

  • Verkaufswert: 30 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: Wüste Ranelle, und zwar in der Nähe hoher Gräser.
  • Einige schwirren nördlich des Lagerhauses in der Ranelle-Wüste umher.
  • Beim Lebensbaumkeimling in der Ranelle-Schlucht.

Wolken-Glühwürmchen

  • Verkaufswert: 30 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: Am besten fängt man diese Art bei Nacht, wo sie des Öfteren anzutreffen ist, etwa im Wolkenhort.
  • Auf dem Kürbisfeld nahe der Kürbisbar auf der, äh, Kürbisinsel. Hier ist der Fang am einfachsten und sehr lohnend.
  • In der Höhle beim Wasserfall in Wolkenhort.
  • Auf Terris Insel im Nordosten des Wolkenmeers.

Phiro-Riesenkäfer

  • Verkaufswert: 20 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: Bäume und Wände in Phirone, gegen die ihr einfach rollen könnt, damit der Käfer runterfällt.
  • Beim Hintereingang zum Tempel des Siegels krabbeln diese Käfer an den Felswänden herum, noch vor dem Eingang zum Wald von Phirone.
  • Im Waldesinneren (Abschnitt "Tief im Wald") krabbeln die Käfer hinter dem Eingang bei dem großen Baum mit dem Bienennest herum.
  • Einige krabbeln auch an der Außenseite des großen Baumes herum, den ihr nach dem Erhalt der Wasserdrachenschuppe (passiert automatisch in der Haupthandlung) besteigen müsst.

Magmarienkäfer

  • Verkaufswert: 20 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: In Eldin krabbeln diese kleinen Kerle gern mal an den Wänden herum (nicht dagegenrollen, sonst verschwinden sie).
  • Auf dem Vulkangipfel gibt es eine Wasserquelle, wo ihr Wasser für die Froschstatuen holen müsst, um das Alte Großheiligtum zu öffnen. Dort krabbeln sie an der Wand herum.

Sandzikade

  • Verkaufswert: 50 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: an Bäumen oder Häusern in der Wüste Ranelle (aber etwas seltener)
  • In der Wüste Ranelle beim Lagerhaus mit der gleichnamigen Vogelstatue in der Nähe. Der Käfer krabbelt am nördlichen Ende des Lagerhauses herum.
  • In der Wüste von Ranelle an dem Punkt, wo ihr das Haus des Kapitäns erreichen müsst. Absolviert den Aufstieg zu besagtem Haus und erklimmt es mithilfe der seitlichen Ranken. Dort könnt ihr Sandzikaden einfangen.

Wolken-Hirschkäfer

  • Verkaufswert: 20 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: Bäume und Wände, vor allem im Wolkenhort.
  • Schaut euch im Wolkenhort um und rollt gegen die Wände oder Bäume, an denen sie herumkrabbeln. Sie fallen herunter und sind ohne Netz zu fangen.
  • Beispielsweise am Baum nahe des Kürbisfeldes im Südosten des Wolkenhorts.
  • An der Felswand auf Terris Insel im Nordosten des Wolkenmeers.

Phiro-Hüpfer

  • Verkaufswert: 40 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: Wald von Phirone, im hohen Gras oder unter Gebüschen.
  • Vor dem Eingang zum Tempel des Himmelsblicks in Phirone, wo sie im Gestrüpp oder unter den Früchten am Boden hocken.
  • Beim Floria-Wasserfall, den ihr nach dem Treffen mit dem Wasserdrachen im Wald von Phirone erreicht.
  • Im Tempel des Siegels im Siegelhain. Zerstört im Bereich hinter der Vogelstatue die Tontöpfe und sie springen heraus.

Himmelsanbeterin

  • Verkaufswert: 10 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: unter den Tontöpfen im Wolkenhort.
  • In der Höhle hinter dem Wasserfall in Wolkenhort.
  • Auf dem Kürbisfeld im Südosten des Wolkenhorts.

Ranelle-Ameise

  • Verkaufswert: 20 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: Ranelle-Wüste, meist in Budellöchern, unter Behältern oder Sandhaufen.
  • Hinter dem Lagerhaus in der Wüste Ranelle, in dem man den dritten Schalter aktivieren muss, um den Hauptschalter für das Ranelle-Steinwerk erscheinen zu lassen.
  • Unter den Sandhaufen beim Tempel der Zeit (begehbar nach Abschluss des Ranelle-Steinwerks).
  • Im Raum, wo ihr den Goronen Kennbun trefft (nach dem Erhalt des Greifhakens und auf dem Weg zum Ranelle-Sandmeer).
  • Beim Ranelle-Sandmeer auf der rechten Seite des Areals vor dem Bootsanlegesteg.
  • Piratenversteck: unter den Fässern auf der rechten Seite des Geländes.
  • In der Ranelle-Schlucht auf dem Weg zum Lebensbaumkeimling - unterhalb der Sandhaufen.

Eldin-Skarabäus

  • Verkaufswert: 40 Rubine.
  • Typischer Lebensraum: Vulkan Eldin, oft innerhalb der Buddellöcher.
  • Im Abschnitt des Vulkan Eldins, an der Stelle mit der Knochenbrücke, über die ihr eine Donnerblume rollen müsst, um die Lava abzulassen. Seht euch davor auf dem Vorsprung um, der zu dem Herzteil führt.
  • Kurz vor dem Gebietsübergang zum Vulkangipfel krabbeln die Biester bei den beiden Buddellöchern herum.
  • Vor dem Tempeleingang zum Alten Großheiligtum, bei den Budellöchern neben den Froschstatuen, die man mit Wasser versorgen muss.
  • Direkt vor den Toren zum Tempel des Erdlandes.

Weitere Guides und Hilfen zu Zelda: Skyward Sword

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading