Zelda: Skyward Sword HD - Schätze, Materialien und Fundorte (Bienenlarve, Eldin-Erz, Wüstengras, Finsterhalbmond)

Alle Komponenten in der Übersicht.

Schätze in Zelda: Skyward Sword gibt es so einige, und gemeint sind nicht einmal Truhen voller schnöder Rubine. Es sind vielmehr Upgrade-Materialien. Ihr benötigt die Schätze, wenn ihr Items aufrüsten lassen möchtet. Für die handwerklichen Eingriffe bei den Upgrades zuständig ist der Tüftler Doruco im Basar von Wolkenhort.

Je besser die Items werden sollen, desto seltener die dafür nötigen Schätze bzw. desto später im Spielverlauf findet man sie. Insgesamt gibt es 16 Arten von Schätzen im Spiel zu finden.

Für jede Komponente gibt es mindestens einen üblichen Fundort, an dem ihr immer mehr und unbegrenzt viele Einheiten beschaffen könnt. Nutzt die Schatzmedaille (zu bekommen, wenn ihr das Artefakt der Göttin beim Bokblin-Lager vor dem Tempel des Erdlandes in den Himmel schießt), um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass euch Schätze in die Hand fallen. Auch die Dämonenmedaille (bekommt man von Morsego während der Juwelen-der-Güte-Quest) lohnt sich: Mit ihr entdeckt man sehr viele Schätze und Rubine, kann aber, solange sie ausgerüstet ist, keine Schilde oder Flaschen benutzen.

01
16 Arten von Schätzen sind in Skyward Sword zu finden.

Hier die Fundorte der Schätze in Zelda: Skyward Sword.

Springe zu:

Bienenlarve

  • Verkaufswert: 20 Rubine
  • Üblicher Fundort: Bienenstöcke an den Bäumen
  • Im Waldesinneren (Abschnitt "Tief im Wald") hängt direkt hinter dem Eingang ein Bienenstock an einem alten Baum. Rollt gegen den Baum oder schießt mit der Schleuder bzw. Pfeilen oder dem Käfer darauf, das Nest fällt runter und gibt die wertvollen Bienenlarven frei.
  • Den Bienen kommt ihr zuvor, indem ihr sie mit dem Netz einfangt und euch so vor ihrem Stichen schützt.

Vogelfeder

  • Verkaufswert: 20 Rubine
  • Üblicher Fundort: bei den Vögeln im Wald von Phirone
  • Vögel lassen sich mit dem Schmetterlingsnetz fangen, etwa im Wald von Phirone. Dort sitzen sie gern auf dem Boden. Zum Fangen müsst ihr euch an die armen Tierchen anschleichen und dann das Netz schwingen, um sie zu erwischen, sonst schwirren sie in alle Himmelsrichtungen davon. Knifflig, aber machbar.

Wüstengras

  • Verkaufswert: 20 Rubine
  • Üblicher Fundort: Ranelle-Wüste
  • In der Wüste Ranelle rollt das Zeug über den Boden wie in alten Westernfilmen. Nutzt das Netz zum Einfangen der grau-braunen Grasbüschel. Achtet auf den Effekt aufgewirbelten Sandes, der die Büschel ankündigt.

Eidechsenschwanz

  • Verkaufswert: 20 Rubine
  • Üblicher Fundort: bei den Echsalfos (Echsenkriegern)
  • Die Schwänze erhaltet ihr von den Echsalfos, die in mehreren Regionen auftreten, beispielsweise in Eldin oder beim Eingang zur Werft in Ranelle. Die beiden Echsen dort tauchen immer wieder auf, wenn ihr das Gebiet verlasst und erneut betretet.

Eldin-Erz

  • Verkaufswert: 30 Rubine
  • Üblicher Fundort: Vulkan Eldin, besonders in Erdlöchern
  • Das erste Eldin-Erz findet ihr in der Eldin-Höhle der Mogma, wo ihr die Grabklauen erhaltet. Buddelt in den Löchern oder rutscht vom Bokblin-Lager aus durch den mittleren Schacht; er bringt euch zu einer Kiste mit Eldin-Erz darin.
  • Bei Grus' Kürbisschießen könnt ihr Eldin-Erz auch als Preis gewinnen.

Äonenblume

  • Verkaufswert: 30 Rubine
  • Üblicher Fundort: Ranelle-Wüste in den Zonen mit aktivierter Zeitverschiebung
  • Schaut euch in den Arealen um, wo ihr auf einen Stein der Zeit schlagt, um die Zeitebene zu wechseln und in die Vergangenheit zu wechseln, etwa beim Eingang zur Ranelle-Mine oder auf dem Weg zum Ranelle-Steinwerk.

Bernsteinhalbmond

  • Verkaufswert: 30 Rubine
  • Üblicher Fundort: in vielen überirdischen Arealen und sogar in den Tempeln
  • Wald von Phirone: Während der Suche nach dem Kyu-Häuptling, nach der Schräge mit der Dekuranha darauf, die man mit dem Felsbrocken von oben bewerfen kann.
  • Im Floria-See, wenn ihr durch die Gänge taucht und dem Fischwesen zum Wasserdrachen folgt.
  • Im Haus des Kapitäns in Ranelle sind immer einige unter den Sandhaufen versteckt.

Finsterhalbmond

  • Verkaufswert: 30 Rubine
  • Üblicher Fundort: die göttlichen Sairen, geheimer Händler beim Wasserfall
  • Diese Dinger findet ihr in den göttlichen Prüfungen, wo es darum geht, die 15 Tränen zu sammeln (Farores Sairen, Dins Sairen, Nayrus Sairen, Sairen der Göttin); dort liegen mehrere dieser Dinger auf dem Boden zum Einsammeln bereit.
  • Sucht den geheimen Händler in der Höhle beim Wasserfall (erscheint erst spät im Spielverlauf) und ihr könnt welche für 100 Rubine kaufen.
  • Absolviert die Minispiele "Kürbisschießen mit Grus" oder "Superschneller Bambusfäller" und ihr könnt die Finsterhalbmonde als Preis abräumen.

Weitere Guides und Hilfen zu Zelda: Skyward Sword

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading