Zelda: Skyward Sword HD - Nebenquests, optionale Missionen und Aufgaben

Die kleinen Gefallen für die Bewohner der Wolkenwelt.

Die Nebenbeschäftigungen in Zelda: Skyward Sword nehmen einen vergleichsweise geringen Spielanteil ein, zumindest wenn man die umfangreiche Hauptgeschichte (besonders mit dem vielen Backtracking) dagegenhält. Dennoch trifft man hin und wieder auf Personen, die etwas auf dem Herzen haben und denen man unter die Arme greifen kann.

Die meisten Nebenaufgaben gibt es im Wolkenhort zu erledigen. Kommt regelmäßig hierher zurück und erkundet die Gegend. Je mehr Items ihr in den Tempeln findet, desto mehr Missionen werden freigeschaltet. Auch auf anderen Inseln im Wolkenmeer gibt es die eine oder andere Beschäftigung. Haltet die Augen offen.

Leute mit einem Anliegen erkennt ihr an den Sprechblasen über dem Kopf. Sprecht sie an und sie platzen in der Regel sofort heraus mit dem Gefallen, den ihr ihnen tun könnt. Es winken die verschiedensten Belohnungen, von Rubinen über Items bis hin zu Juwelen der Güte, die eine der umfangreichsten Nebenquests des Spiels umspannen.

Hier findet ihr eine Übersicht über alle Nebenbeschäftigungen in Zelda: Skyward Sword HD.

Nebenquests und Missionen in Zelda: Skyward Sword

Wolkenhort

Kürbisinsel

Roulette-Insel

Bambusinsel

Insekteninsel

Erdland

Terris Laden

Der kleine Larry auf dem Dorfplatz im Süden von Wolkenhort weist euch auf Terris fliegenden Laden hin, den man stoppen kann, wenn man etwas zum In-die-Luft-Schießen besitzt. Kommt wieder, wenn ihr die Schleuder vom Kyu-Häuptling im Wald von Phirone erhalten habt (oder den Käfer aus dem ersten Tempel).

001

Feuert dann auf die Glocke unterhalb des schwebenden Ladens und er kommt zum Stehen. Nutzt das ausgeworfene Seil und betretet den Shop, wo ihr fortan eure Rubine für nützliche Gegenstände eintauschen könnt. Der Junge ist natürlich neidisch. Das hat er nun davon.

Fässer für Grus in die Küche tragen

Die erste Nebenmission könnt ihr schon kurz nach dem Spielstart in der Ritterschule in Angriff nehmen. Sprecht mit dem Kerl namens Grus, der im Flur an den Fässern herumfuhrwerkt, und nehmt dann eines der Fässer in die Hand. Er ist beeindruckt von Links Stärke und bittet ihn, das Fass in den Speisesaal zu tragen. Tut ihm den Gefallen.

Wichtig hierbei ist, dass ihr auf die Ausdauer achtet. Sie sinkt mit jedem Schritt, den ihr unter dieser Belastung tut. Stellt das Fass vorsichtshalber ab, bevor Link es kraftlos auf den Boden fallen lässt, und ruht euch kurz aus, bis die Ausdauer regeneriert ist. Platziert das Fass neben der alten Dame in der Küche. Das war es schon. Geht zu Grus zurück und er schenkt euch die Hälfte seines Tageslohns: einen roten Rubin (der 20 Rubine wert ist).

Wichtig: Erledigt diese nur zwei Minuten in Anspruch nehmende Nebenaufgabe, direkt nachdem ihr das erste Mal Links Zimmer verlasst und den Flur betretet. Kurze Zeit später ist Grus nicht mehr hier und der Auftrag verfällt quasi.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading