Zelda: Skyward Sword HD - Schnell Rubine und Geld verdienen

So scheppert es in der Kasse.

Es ist das alte Lied der leeren Taschen, die sich schnellstmöglich wieder füllen sollen, und zwar mit Rubinen, weil das nun mal die Währung in Zelda ist.

In Zelda: Skyward Sword HD verhält sich das nicht anders. Wer also nicht chronisch knapp bei Kasse sein und sich vor allem die vielen, vielen netten Items leisten möchte, die es bei den Händlern im Basar zu kaufen gibt, braucht Bares. Und zwar rasch.

Lest hier ein paar Tipps und Tricks, wie ihr in Zelda: Skyward Sword schnell Rubine und Geld verdienen könnt.

032
Sobald ihr die Grabklauen in Eldin erhalten habt, solltet ihr in den Erdlöchern buddeln und fördert so manches Mal gleich 40 Rubine oder mehr zutage.

Rubine verdienen in Zelda: Skyward Sword

  • Im Kleiderschrank von Links Zimmer in der Ritterschule liegen immer wieder fünf Rubine, wenn man später zurückkehrt. Kleinvieh, aber es summiert sich mit der Zeit.
  • Anders als Breath of the Wild ist Skyward Sword noch ein größtenteils klassisches Zelda, und das bedeutet, dass ihr Grasbüschel, Holzfässer oder Vasen mit dem Schwert zerstören könnt, in denen sich oft ein paar Rubine verstecken. Zerstört alles, was euch in die Quere kommt (und natürlich zerstörbar ist), dann sammelt ihr rasch einen netten Betrag. Behälter spawnen erneut, wenn ihr das Gebiet verlasst.
  • In der Höhle in Eldin, die ihr nach dem Ablassen der Lava hinter der ersten Knochenbrücke erreicht, findet ihr die Grabklauen als nutzbares Item. Damit könnt ihr in Erdlöchern buddeln (diese sind auf dem Boden anhand eines X erkennbar) und fördert so manches Mal blaue oder gar rote Rubine zutage. Grabt in allen Löchern, die ihr findet, so kommt ebenfalls schnell ein kleiner Batzen zusammen. Das funktioniert immer wieder, wenn man ein Gebiet betritt.
  • Haltet Ausschau nach Krabbelschächten, die in abseits gelegene Räume mit ein paar Schätzen führen, meist auch Rubine darunter.
  • Schickt den Käfer in Schächte, die ihr anderweitig nicht erreichen könntet, oder holt Rubine mit ihm aus der Ferne zu euch.
  • Sucht nach den Juwelen der Güte (siehe Fundorte aller Juwelen der Güte) und liefert sie bei Morsego ab. Zum einen kommt man dabei ganz schön herum und sammelt automatisch Rubine beim Erkunden. Zum anderen belohnt euch Morsego in regelmäßigen Abständen mit tollen Gegenständen, darunter auch Rubine (etwa 300 Rubine für 40 Juwelen und 600 Rubine für 70 Juwelen).
  • Beim Fliegen im Wolkenmeer trefft ihr immer wieder auf kleinere Vögel, die rote Rubine in den Krallen haben. Fliegt an sie heran und benutzt den Angriffsflug (X bzw. Joycon schütteln), um ihnen die Kostbarkeiten zu klauen.
  • Diverse Minispiele bieten sich - gegen einen Einsatz - ebenfalls an, um die Kasse ordentlich aufzubessern. Dazu gehört zum Beispiel das Sturzroulette auf der Roulette-Insel südwestlich von Wolkenhort. Oder die Risiko-Rubinjagd bei Cippolino im Bokblin-Lager unterhalb des Eldin-Vulkans. Oder auch das Kürbisschießen mit Grus. Seid hier erfolgreich (eine Prise Glück schadet ebenfalls nicht) und ihr könnt auf einen Schlag mehrere hundert Rubine abräumen.
  • Ziemlich schnell kann auch der Trostpreis im Bambusschneiden auf der Bambusinsel die Taschen füllen. Die Insel befindet sich im Norden des Wolkenmeers. Bezahlt zehn Rubine Startgebühr für eine Runde Superschneller Bambusfäller, landet zwischen 15 und 20 Treffer und kassiert jedes Mal 30 Rubine.
  • Habt ihr die Nebenmissionen in der Kürbisbar abgeschlossen (Kronleuchter, Suppe für den Schwertmeister, Kürbisernte und Duett mit Kabocha), könnt ihr in den Nachtstunden erneut mit Kabocha auftreten, um die Gäste zu unterhalten. Spielt gut, bleibt im Takt und es gibt Bares.
  • Schickt die Artefakte der Göttin in den Himmel. Das sind graue Würfel, die bei Aktivierung spezielle Kisten öffnen und den Inhalt zugänglich machen. Oftmals findet ihr darin auch silberne (100) oder gar goldene (300) Rubine.
  • Besucht Stru, einen von Bados Kumpels, nachts in seinem Zimmer in der Ritterschule. Er kauft Insekten, die ihr gefangen habt. Für eine Sandzikade lässt er zum Beispiel 50 Rubine pro Exemplar springen.
  • Im späteren Spielverlauf, nachdem der Donnerdrache in der Ranelle-Schlucht geheilt ist, könnt ihr an Ranelles Heldenschule teilnehmen und auf einen Schlag Hunderte oder Tausende von Rubinen einstreichen.
  • Mit der Lyra der Göttin (gibt es nach dem Ranelle-Steinwerk) findet ihr immer wieder Gruppen von blauen Schmetterlingen. Spielt in ihrer Nähe Musik und es können mehrere Sachen passieren:
    • An der Wand erscheint eine Art Tafel zum Zeichnen. Mit dem Schwert könnt ihr dann einen Rubin aufmalen (oder auch Bomben, Pfeile etc.) und erhaltet im Gegenzug ein paar Moneten.
    • Ein Mythenstein kommt im Freien aus dem Boden und belohnt euch mit irgendeinem Item.

Weitere Guides und Hilfen zu Zelda: Skyward Sword

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading