Zukunft von Age of Empires ist sicher

Microsoft sieht viel Potential im Franchise

Seitdem Microsoft gestern bekanntgab, dass man die Age-of-Empires-Schöpfer Ensemble Studios nach der Veröffentlichung von Halo Wars auflösen werde, stand Age-of-Empires-Fans der Schweiß auf der Stirn. Was passiert jetzt mit ihrer geliebten Strategiereihe?

Laut Shane Kim von Microsoft gibt es keinen Grund zur Sorge. "Wir besitzen weiterhin die Rechte an Age of Empires", sagt Kim gegenüber Edge. "Wir sind immer noch super aufgeregt wegen des Potentials des Franchises. Die Windows-Spielewelt entwickelt sich weiter, und wir glauben an die Zukunft dieser Marke".

Über mögliche Entwickler zukünftiger Teile verlor Kim noch kein Wort. Aus den Mitarbeitern von Ensemble wird nach der Auflösung allerdings ein neues Studio gegründet, das Spiele für Microsoft entwickeln und den Support von Halo Wars aufnehmen wird. Möglich wäre also, dass ein weiteres Age of Empires nicht aus den Händen der Originalentwickler weicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Robert Zetzsche

Robert Zetzsche

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading