Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Assassin's Creed Unity - Sequenz 4: Das Königreich der Bettler, Le Rois est mort

Wir zeigen euch, wie ihr dem König der Bettler auf die Spur kommt - und wie ihr ihn erledigt.

Sequenz 4, Erinnerung 1: Das Königreich der Bettler

Herausforderungen:
Kirschbomben-Köder
Kills mit der Phantomklinge

Jetzt müsst ihr einen geheimnisvollen Templer finden, der den Aufenthalt des Le Roi des Thunes kennt. Als Herausforderungen wird euch der Einsatz von Kirschbomben als Köder für Wachen auferlegt, ebenso wie ein paar Attentate mit der Phantomklinge. Um ihm dem Templer auf die Schliche zu kommen, untersucht ihr den Cour de Miracles bis ihr in einem Gebäude Zeuge einer Amputation werdet. Nach der Unterhaltung mit dem eloquenten Marquis de Sade folgt ihr mithilfe des Adlerauges der Blutspur. Ihr findet La Touche, der sich als euer Ziel herausstellt. Ihm folgt ihr, er wird auf seinem Weg allerdings regelmäßig Wachen passieren, die euch nicht entdecken dürfen. Jedes Mal gibt es in der Nähe des Durchganges, den La Touche benutzt aber auch einen alternativen Weg ihm hinterher, der nicht bewacht wird. Folgt ihm auf diese Weise, bis ihr an eine Stelle kommt, wo ihr euch in einem Schrank verstecken könnt. Versteckt euch hier, falls nötig und dann weiter, sobald die Luft rein ist. Ihr könnt die Wache hier auch mit der versteckten Klinge ausschalten, wenn La Touche außer Sicht ist. Macht euch keine Sorgen, kaum jemand, wird sich an einer Leiche mehr oder weniger stören.

Wenige Meter weiter riecht La Touche Lunte. Jetzt müsst ihr ihn im markierten Bereich erneut finden. Klettert auf ein Gebäude - lasst euch nicht sehen dabei - und schaut mit dem Adlerauge hinunter. Nutzt jetzt einige Kirschbomben, um ein paar Wachen zu verwirren, und sei es nur, um die zweite Herausforderung für 100 Prozent Synchronisation zu schaffen. Das Adlerauge hilft euch, La Touche im ersten Stock eines der Gebäude zu lokalisieren. Schaltet die Wachen auf den Balkonen aus und verschafft euch Zugang durch eines der Fenster und stellt La Touche dann zur Rede. Rennt dann, um aus der Klinik zu entkommen, und die Mission ist geschafft.

Sequenz 4, Erinnerung 2: Le Roi est mort

Herausforderungen:
Luft-Attentate

Jetzt sollt ihr folgerichtig den Roi des Thunes eliminieren, der De La Serre tötete. Insgesamt müsst ihr in dieser Mission drei Luft-Attentate ausführen, was kein Problem sein sollte. Direkt vor euch seht ihr einige Bettler um ein Loch im Boden sitzen, aus dem warme Luft strömt. Sorgt mit einer Kirschbombe für Ablenkung und verschließt dann den Schornstein. Wenige Meter weiter südlich findet ihr den anderen Schornstein im grünen Suchbereich. Auch ihn verschließt ihr. Weiter im Norden greift ihr von einem Seil herab in den Streit zwischen Bettlern und Wachen ein, Lasst euch per Luftattentat auf die Wachen fallen und erschießt vorher eine andere noch mit der Phantomklinge. Nun zur alten Kirche. Östlich dahinter eine Treppe in die Erde hinunter.

Hier unten erledigt ihr die erste Wache per lautlosem Pfeil oder sobald sie sich umdreht, um sich von euch zu entfernen. Dann schaltet auch die anderen beiden Wachen aus, die praktischerweise nicht in eure Richtung schauen. Danach durch die Bodenklappe. In der Kanalisation folgt ihr dem gang, bis ihr in einen Raum mit zwei Wachen kommt, von denen eine schläft. Schaltet zunächst die aus, die wach ist, wenn sie sich von euch entfernt, kümmert euch dann um die Schlafmütze. Nach dem nächsten Gang wieder zwei Wachen unter euch. Hier könnt ihr zum Beispiel eine Berserker-Klinge nutzen oder ein Luft-Attentat ausführen, falls euch noch eins fehlt.

Im Raum danach warten drei Wachen. Auch hier helfen die Berserkerklingen, wenn ihr wollt. Ansonsten ist es aber auch problemlos möglich, wenn alle Wachen von der Mitte des Raumes wegschauen, den zentralen Balken emporzuklettern, um eine Etage höher zu kommen. Nach der Zwischensequenz geht ihr den anderen Gang entlang und lasst euch etwa an der Wegabzweigung kurz blicken, um die große Wache anzulocken. Lehnt euch an die Ecke und erledigt ihn, sobald er nachschauen kommt, was Sache ist. Von den übrigen beiden Wachen in diesem Eckraum, wird eine schon bald ein Nickerchen im Stehen machen. Das ist der Moment, in dem ihr vorprescht, und erst den wachen, dann die Schnarchnase erledigt. Im nächsten Raum lasst ihr euch herabfallen auf einen Feind und erledigt mit diesem Überraschungsmoment dann die anderen beiden.

Einen Gang später trefft ihr auf La Touche, der euch die Tür vor der Nase zuschlägt. Biegt rechts ab und dort die Leiter hoch. In diesem Raum ist das angebliche Ziel in der Mitte eine Falle und nicht der Rois des Thunes. In diesem runden Bereich habt ihr reichlich Gelegenheit, zwei Feinde mit den Phantom-Klingen auszuschalten. Sobald ihr in der Mitte seid, fliegt die Falle auf und ihr müsst euch weiter nach oben vorarbeiten, um langsam aber sicher hinter den Roid des Thunes zu kommen. Im oberen Stock müsst ihr eine Tür knacken, der Rois ist auf der anderen Seite des Raumes und behauptet auch, euch sehen zu können. Zumindest in meinem Fall schoss er aber nicht auf mich, als ich die Tür mit einem Dietrich öffnete, die mich zu ihm führte. Nach getaner Arbeit flieht ihr aus dem Bereich und Sequenz 4 ist geschafft.

Weiter mit Assassin's Creed Unity, Sequenz 5 - Der Silberschmied, La Halle aux Blés, Der Prophet

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Assassin's Creed Unity - Komplettlösung

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare