Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Assassin's Creed Unity - Sequenz 8: Die Korrespondenz des Königs, Das Septembermassaker

So gelangt ihr an die inkriminierenden Briefe und haltet Rouille auf.

Sequenz 8, Erinnerung 1: Die Korrespondenz des Königs

Herausforderungen:
Attentate aus der Deckung
Sabotierte Alarmglocken

Jetzt müsst ihr den Palast infiltrieren, um die Briefe zu stehlen. Springt von dem Balken vor euch in den Heuwagen, der im eingezäunten Bereich vor euch steht. Die erste der zu sabotierenden Glocken ist in der Mitte dieses Gartens. Springt heraus und duckt euch. Haltet euch nun links, lehnt euch an die grünen, schmalen Baumhecken und wechselt nach rechts hinter die Kisten, vor denen fast mittig im Hof eine Wache steht. Ihr kommt an zwei Fässer und eine Kiste, an die ihr euch anlehnt. Wartet bis die Wache zurückkommt und beachtet, per Adlersicht, auch, ob die Grobian-Wache hinter dem umgestürzten Wagen schon am rechten Endpunkt ihrer Route angekommen ist. Dann erledigt ihr sie aus der heraus.

Jetzt ist die erste Glocke an der Reihe, die mittig im Hof steht. Blickt ich in ihre grobe Richtung steht eine Wache an ein paar Kisten gelehnt, die aber gerade rechts an eurem Korridor vorbeischaut. Bleibt geduckt haltet euch rechts und bewegt euch knapp an seinem Sichtkegel vorbei in Richtung Glocke. Wenn keiner guckt, sabotiert ihr sie und werft euch dann in den nahen Heuwagen. Ihm gegenüber eine Wand aus der Ringe ragen, hier klettert ihr, wenn niemand schaut, in den oberen Stock und haltet euch dann rechts. Sollte euch der Schütze auf dem Geländer draußen dabei beobachtet haben, erledigt ihr ihn mit einem Schnellschuss aus der Phantomklinge. Im Obergeschoss tötet ihr im Nebenraum drei Leute, die alle vornehmlich aus dem Fenster schauen. Nur der Linke bewegt sich ab und an, weshalb ihr ihn als erstes erledigt. Danach gibt es reichlich Gelegenheit, um angelehnt an Türrahmen oder umgeworfene Tische Deckungs-Attentate auszuführen, von denen ihr drei für die Herausforderung braucht.

Dann gibt es noch zwei Glocken zu sabotieren, die beide auf dem Platz parallel zu diesem Flügel des Palastes an der Westseite aufgestellt sind. Um die südliche läuft eine Zweiergruppe an Feinden im Kreis herum, eine einzelne beschreibt einen kleineren Kreis. Schaltet sie als erstes aus und erledigt die anderen beiden per Doppelattentat oder nehmt sie euch einzeln vor, wenn sie ihren Toten Kollegen entdeckt haben. Dann die Glocke stutzen. Dann weiter nach Norden, von den Speerträgern nahe des Palastes haltet ihr euch fern, sie können wegen des Bretterzaunes ohnehin nur einen kleinen Ausschnitt dieses Bereichs sehen. Die Wache, die zwischen dieser und der anderen Glocke hin und her läuft, erledigt ihr, wenn sie sich von euch entfernt. Dann haltet ihr euch links und hinter der Hecke, um von ihr herab auf die Wache mit de modischen Hut zu springen. Dann die Glocke zerstören und am besten den Weg zurück, den ihr kamt.

In einem Raum dieses Flügels rüttelt ein Revolutionärer an einer Tür, ein Grobian wechselt zwischen diesem und dem hinteren Bereich hin und her. Wartet am Türrahmen auf ihn und tötet ihn, danach die Wache, die mit der Tür beschäftigt ist. Geht dann durch die rechte Tür raus, um hinter einer Wache nahe einer umgestürzten Couch herauszukommen. Aus der Deckung der Couch ein weiteres Attentat. Dann durch das Treppenhaus, nehmt aber die Fahnenstangen links anstatt die Stufen, um nicht entdeckt zu werden. Einen Raum weiter erschießt sich ein Angehöriger der Schweizer Garde selbst, um nicht von einem Revoluzzer getötet zu werden. Macht dem Revolutionären den Garaus und stürmt dann um die Ecke, um dem Grobian ein Messer in den Wanst zu rammen, bevor er reagieren kann. Interagiert dann mit der Tür, wo ihr einen neuen Charakter trefft. Mit ihm zusammen sucht ihr nach dem Eisenschrank. Schaut im Kleiderschrank nach, um einen versteckten Hebel aufzutun.

Jetzt müsst ihr Napoleon vor drei Wellen an Angreifern verteidigen. Folgt ihm anschließend durch die Kanalisation, nehmt auf sein Geheiß hinter der Couch Deckung und die Mission ist geschafft.

Sequenz 8, Erinnerung 2: Das Septembermassaker

Herausforderungen:
Attentate aus der Deckung
Attentate vom Vorsprung

Lasst euch in den Heuwagen unter euch fallen und geht die Gasse rechts des Gefängnis Grand Chatelet hinunter. Ihr seht einen Kutschwagen mit dem Heck an der Wand stehen und nutzt ihn, um die Mauer hochzukommen. Im Bereich dahinter sind drei Gefangene Soldaten, die ihr befreien könnt. Den Feind, der sich bewegt, erschießt ihr mit einer Phantom- oder Berserkerklinge wenn möglich, wenn er rechts angekommen ist. Sobald die anderen beiden nachschauen, was ihren Freund dahingerafft hat, lasst ihr euch herunterfallen und erledigt sie von hinten. Klettert dann zum Hoffenster hinauf. Von den beiden Grobianen hier erledigt ihr zuerst den linken, der sich um eine Leiche kümmert. Nehmt neben der Kiste Deckung und schlagt zu, um das erste von drei Deckungs-Attentaten zu vollführen. Dann schnell zu seinem Kollegen, bevor er euch entdeckt. Dann in den Raum rechts, wo eine Wache schläft und eine andere ihre Runden dreht. Schaut Letztere in die Zelle hinten rechts hinein, huscht ihr zum Schläfer hin und lehnt euch vorsichtig an seinen Kistenstapel, um ihn zu erledigen. Danach seinen Kollegen vor der Zelle.

Verlasst den Raum an der Nordseite und geht dann links. Wartet hier, bis die eine der beiden Wachen vorne rechts am Fenster steht, und schlagt zu. Die in der Ecke hinten links muss danach dran glauben. Jetzt die Treppen hoch, wo ihr einigen Königstreuen zur Hand geht, die fortan helfen. Sammelt das Fundstück an der Wand ein Im nächsten raum hört ihr, wie Rouille sich aufs Dach begibt. Schleicht bis an den halbhohen Kistenstapel, vor dem der Grobian kurz stehen bleibt, wenn die Luft rein ist, und wartet hier darauf, ihm aus der Deckung eure Klinge zu zeigen. Stört euch nicht an den beiden Gegnern, die links von euch ahnungslos aus dem Fenster starren. Danach erledigt ihr die Wache, die weiter vorne hin und her geht, wenn sie wegschaut und schließlich die beiden am Fenster per Doppelattentat.

Dann hinaus aus dem Fenster. Hier müsst ihr nun zwei Attentate vom Vorsprung ausführen, was euch gelingt, wenn ihr etwas hinaufklettert. lasst euch dabei aber nicht sehen. Hier solltet ihr zwei Wachen vorfinden und töten, bevor ihr nach links klettert, um hier das Feuer zu entzünden (grüne Markierung). Danach klettert ihr um das Dach herum, um auch die Schützen an der anderen Seite mit Vorsprung-Attentaten zu erledigen. Insgesamt braucht ihr drei. Jetzt könnt ihr euch Rouilles annehmen. Er kämpft mit einem Speer und wer kurz zuvor noch den einen oder anderen der Grobiane erledigt, vielleicht ebenfalls hängend, hat es etwas leichter. Danach müsst ihr nur noch fliehen und Erinnerungssequenz 8 ist abgeschlossen.

Weiter mit Assassin's Creed Unity, Sequenz 9 - Die Hungerzeit, Die Horter, Die Flucht

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Assassin's Creed Unity - Komplettlösung

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare