Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Assassin's Creed Valhalla: Creative Director Ashraf Ismail gibt seinen Posten nach Vorwürfen über sein Privatleben auf

"Mein Leben und das meiner Familie sind erschüttert."

Ashraf Ismail, Creative Director von Assassin's Creed 4: Black Flag, Origins und dem kommenden Valhalla, hat seinen Posten bei Ubisoft nach Vorwürfen über sein Privatleben aufgegeben.

Auf Twitter verkündete er seinen Abschied vom Projekt, um "mich angemessen mit den persönlichen Problemen in meinem Leben zu befassen".

"Mein Leben und das meiner Familie sind erschüttert", fügt er hinzu. "Es tut mir sehr leid für alle, die dabei verletzt wurden. Es gibt Hunderte von talentierten, leidenschaftlichen Menschen, die sich bemühen, eine Erfahrung für euch zu schaffen und es nicht verdienen, damit in Verbindung gebracht zu werden. Ich wünsche ihnen alles Gute."

Am Wochenende tauchten Vorwürfe auf, dass Ismail seine Frau betrogen und in Bezug auf seinen Familienstand gelogen habe.

Es ist einer von mehreren Vorfällen, die aktuell ans Licht kommen. Zuvor hatte Techland die Zusammenarbeit mit Chris Avellone beendet, nachdem diesem sexuelle Übergriffe und Belästigungen vorgeworfen wurden.

"Ashraf Ismail verlässt das Projekt, um sich beurlauben zu lassen", teilt Ubisoft mit. "Das Entwicklerteam ist bestrebt, mit Assassins Creed Valhalla ein großartiges Spiel abzuliefern."

Auch gegenüber anderen Ubisoft-Mitarbeitern gab es in den letzten Tagen Vorwürfe im Hinblick auf sexuelle Übergriffe und Belästigungen.

"Wir sind zutiefst besorgt über diese Anschuldigungen", sagt Ubisoft dazu in einem Statement gegenüber Eurogamer. "Wir nehmen alle Vorwürfe des Missbrauchs oder der Belästigung sehr ernst und prüfen die Vorwürfe sehr genau, um die nächsten Schritte zu bestimmen."

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare