Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Assassin's Creed Valhalla: Der vermeintliche Teaser in The Division 2 war "ein völliger Zufall"

Keine geheime Botschaft, einfach nur ein paar Schweden.

Erinnert ihr euch noch an das vermeintliche Easter Egg in The Division 2, das manch einer als Anspielung auf das neue Assassin's Creed Valhalla verstand?

Rückblickend wirkt ein In-Game-Poster mit einem nordischen Krieger, einem Gegenstand, der dem Edenapfel aus Assassin's Creed ähnelt, und dem Schriftzug "Valhalla" wie eine recht deutliche Anspielung.

Hier lest ihr, wie die allgemeinen Netzreaktionen auf das Wikingerszenario von Assassin's Creed Valhalla ausfielen. Und obwohl dieser vermeintliche Teaser bei manchen Spielern vielleicht für ein wenig Vorfreude sorgte, ist er letzten Endes nicht mehr als ein "völliger Zufall".

Das beteuert jedenfalls Darby McDevitt: "Weißt du, was daran verrückt ist?", fragt er. "Das war ein völliger Zufall. Es kommt daher, weil The Division in Schweden entwickelt wird und sie nur ein paar Sachen hineinstecken wollten. Wer auch immer der Künstler war, sie wollten nur einen Teil ihrer nordischen Kultur einbringen. Es hatte nichts mit uns zu tun."

"Ich glaube nicht einmal, dass das Spiel damals einen Namen hatte", ergänzt er. "Wir arbeiten immer mit einem Codenamen und haben immer ein paar Ideen für Namen. Wir entscheiden uns schließlich für einen, aber das war sehr, sehr lustig. Das Bild auf dem Poster hat nichts mit unserem Spiel zu tun. Sobald du Valhalla spielst, wirst du feststellen, dass es nichts mit dem Poster in The Division 2 zu tun hat."

Darüber hinaus verzichtet Assassin's Creed Valhalla auf unnötiges Grinding.

Lest hier mehr zu Assassin's Creed Valhalla.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare