Picture of John Linneman

John Linneman

Staff Writer, Digital Foundry

An American living in Germany, John has been gaming and collecting games since the late 80s. His keen eye for and obsession with high frame-rates have earned him the nickname "The Human FRAPS" in some circles. He’s also responsible for the creation of DF Retro.

Featured articles

Natürlich wussten wir, dass die E3 2018 uns Forza Horizon 4 bringen würde. Schließlich kommt jedes Jahr ein neues Forza. Und da letztes Jahr Turn 10 mit Forza Motorsport 7 auf Microsofts E3-Pressekonferenz auftrat, war diesmal wieder Playground Games an der Reihe. Doch damit ging ein bisschen Angst einher. Forza Horizon 3 war ein brillantes Spiel und ein gewaltiger Schritt nach vorne für die Reihe. Wären die Entwickler in der Lage, das gleiche Maß an technischer Brillanz und Innovationen ein weiteres Mal zu liefern? Nach der erstaunlichen Ankündigung und 20 Minuten Hands-on-Zeit stehen die Zeichen gut.

Digital FoundryWie Donkey Kong Country: Tropical Freeze für die Switch verbessert wurde

Höhere Auflösung im Dock und deutlich kürzere Ladezeiten.

Nintendos Strategie des Remasterings und der Neuveröffentlichung seines First-Party-Wii-U-Katalogs zahlt sich weiterhin aus. Donkey Kong Country: Tropical Freeze von den Retro Studios gelingt der Sprung auf die Switch mit einigen exzellenten Resultaten. Es ist ein Spiel, bei dem sich eine Wiederbelebung lohnt. Mit seiner fantastischen Steuerung, dem tollen Level-Design und dem einprägsamen Soundtrack von David Wise ist es eines meiner Lieblingsspiele, die ich auch Jahre später noch spiele. Aber wie schlägt es sich auf der Switch und welche Verbesserungen beziehungsweise Verfeinerungen wurden vorgenommen?

Digital FoundryShadow of the Colossus ist eines der besten Remakes aller Zeiten - Digital Foundry

Bluepoints PS4-Arbeit ehrt das Original und liefert gleichzeitig hochmoderne Technologie.

Es gibt einen Grund dafür, warum Team Icos Shadow of the Colossus so viel Liebe und Respekt von der PlayStation-Community erfährt. Von einem technischen Standpunkt aus gesehen trieb es die Hardware der PlayStation 2 mehr ans Limit als jedes andere Spiel zuvor. Gleichzeitig bot es einen besonderen Stil und eine Atmosphäre, die es von allen anderen Spielen abhob. Es war die Art Spiel, die es nur sehr selten gibt - ein Spielerlebnis, das eure Liebe zum Medium Spiele verstärkt.

Gran Turismo hat sich über die Jahre hinweg zurecht einen Ruf dafür erarbeitet, die Konsolen-Technik an ihre Grenzen zu bringen. Nach einigen nicht überzeugenden frühen Betas scheint es, als würde GT Sport erneut eine phänomenale technische Meisterleistung abliefern. Anfang der letzten Woche veröffentlichte Sony eine umfangreiche Demo-Version, mit der Spieler eine Vielzahl an Events und Features ausprobieren konnten. Und es ist eine Gelegenheit, einen Blick auf den fast fertigen Spielcode zu werfen, was besonders für Nutzer mit High-Dynamic-Range-Displays beeindruckend ist. Viele Spiele profitieren von HDR, aber bei GT Sport ist das Upgrade so ausgeprägt und wundervoll, dass man ohne nicht das vollständige Erlebnis hat.

Digital FoundrySNES Classic Mini enthält die gleiche Technik wie das NES Mini

Der gleiche Prozessor, Speicher und RAM auf beinahe identischem Mainboard verbaut.

Neugierig, welche Hardware das SNES Classic Mini befeuert? Nun, wir haben die Antwort. Nintendo hat schlauerweise die exakt gleiche Technologie weiterverwendet, die im letztjährigen NES Classic Mini steckte. Öffnet man das niedliche Super-Nintendo-Gehäuse, begegnet einem drinnen ein beinahe identisches Mainboard.

FeatureStar Wars Battlefront 2 hebt die Frostbite-Technologie auf ein neues Level

Erste Analysen von Digital Foundry mitsamt PC-Video auf Ultra-Detaileinstellungen.

Electronic Arts' fortwährende Investition in sein talentiertes Frostbite-Team zahlt sich weiterhin aus. Infolge des EA-Play-Events haben wir ein paar Runden Star Wars Battlefront 2 gespielt und die anfänglichen Eindrücke sind sehr positiv - es ist ein außerordentlich hübsches Spiel.

Digital FoundryPrey ist eine Liebeserklärung an PC-Spieler - Digital Foundry

Ein deutlich verbessertes PC-Erlebnis im Vergleich zu PS4 und Xbox One.

Üblicherweise sieht es Multi-Plattform-Spielen in der aktuellen Generation so aus, dass sie primär für die Konsolen entwickelt werden und die PC-Portierung wenig mehr zu bieten hat: Höhere Framerates, höhere Auflösungen und vielleicht ein 4K-Texturenpaket. Aber nachdem wir uns ein paar Tage mit den Konsolen- und PC-Versionen von Arkane Austins Prey befasst haben, ist eines klar: Dieser Titel stellt eine Trendwende dar. Es deutet viel darauf hin, dass der PC hier die Lead-Plattform war, die Verbesserungen sind dramatisch. Für das volle Prey-Erlebnis ist der PC die einzig logische Wahl.

Digital FoundryBayonetta läuft wunderbar auf dem PC, selbst auf älterer Hardware - Digital Foundry

Eine fünf Jahre alte Budget-GPU reicht für 1080p60 aus, was schafft also moderne Hardware?

Nach Jahren des Hoffens und Wartens hat Sega endlich geliefert - Bayonetta ist jetzt für den PC erhältlich. Zu erklären, was diese Umsetzung bietet, ist einfach: Es ist das Original ohne die Mängel der Konsolenversionen und mit der Möglichkeit des PCs, die Auflösung nach oben zu drehen. Zu sagen, dass es auf einer Vielzahl an Hardware flüssig läuft, wäre untertrieben. Wir konnten nahezu feste 1080p60 mit einer 1 GB Radeon HD 7770 erreichen, einer Budget-GPU, die 2012 veröffentlicht. Auf modernerer Hardware kann es also nur nach oben gehen.

Digital FoundryFast RMX demonstriert die technische Überlegenheit der Switch über die Wii U

Massiv verbesserte Auflösung, bessere Performance, schönere Grafik.

Mit einem Launch-Line-up, das sich in Teilen aus Wii-U-Umsetzungen rekrutiert, kann schon mal der Eindruck entstehen, dass die Switch im Grunde eine Handheld-Version der letzten Nintendo-Konsole darstellt - auch wenn sie auf grundlegend anderer Technologie basiert. Seit wir uns das erste Mal mit den Spielen befassten, beschäftigten uns von Digital Foundry zwei Fragen mehr als alles andere: Wie groß ist der technologische Sprung, den die Switch gegenüber der Wii U hinlegt? Wie viel mehr können wir von ihr erwarten, sobald die Entwickler die Hardware im Griff haben? Fast RMX von Shin'en Multimedia legt nahe, dass die Switch sehr viel mehr auf dem Kasten hat.

Guerrilla Games ist nun schon lange bekannt dafür, Konsolen-Technologien an ihre Grenzen und darüber hinaus zu bringen, aber mit Horizon: Zero Dawn hat das niederländische Studio einen neuen Höhepunkt erreicht. Nachdem man mehr als zehn Jahre mit der Welt von Killzone verbrachte, widmete sich das Studio einem tiefgründigen, komplexen Action-Rollenspiel mit der vielleicht beeindruckendsten Grafik, die wir bislang in einem Open-World-Spiel gesehen haben. Für die Entwickler ist es ein deutlicher Richtungswechsel und ein großes Risiko. Also: Was funktioniert in Horizon: Zero Dawn und was nicht?

Mit Horizon: Zero Dawn kapitalisiert Guerrilla Games von seinem technischen Scharfsinn, um eines der bislang schönsten Open-World-Videospiele abzuliefern. In puncto Umfang und Abwechslung ist die Umgebung massiv und bietet alles von riesigen Wüsten und düsteren Wäldern bis hin zu schneebedeckten Berggipfeln und verlassenen Wolkenkratzern. In diesem Zeitraffer-Video von Digital Foundry zeigen wir verschiedene Biome aus der Welt von Horizon und veranschaulichen zugleich die Detailverliebtheit der Entwickler. Zur Erstellung dieses Videos haben wir vier unterschiedliche Ecken der Welt besucht, um die gebotene Abwechslung besser zeigen zu können.

Digital FoundryDigital Foundry: Erste Live-Eindrücke von Nintendo Switch

Ein erster genauerer Blick auf Spiele und Konsole

Der Vorhang hat sich gehoben und mit als Erste durften wir Hand an Nintendo Switch legen. Switch möchte zum Preis von 329,99 Euro in Europa, 279,99 Pfund in England und 299,99 Dollar in den USA Handheld- und Konsolen-Gaming in einem Gerät verbinden. Nach all den Jahren, in denen sie ihre Teams zwischen Handheld und Konsole aufteilten, gibt es mit Switch die Chance, alle Mittel auf ein Gerät zu fokussieren. Es gibt sicher viel Potential dabei, aber auch einige Fallstricke.

Die Monate vor dem Verkaufsstart der PlayStation 4 waren voller Aufregung und Spekulation. Spiele wie das mittlerweile eingestellte Star Wars 1313 und Ubisofts Watch Dogs gaben Hinweise darauf, was uns bevorstehen würde. Die Realität jedoch wurde diesen Erwartungen nicht ganz gerecht. Mit der Veröffentlichung von Uncharted 4: A Thief's End haben wir nun endlich das Spiel bekommen, das selbst die optimistischsten Hoffnungen von damals nicht nur einlöst, sondern sie sogar übertrifft. Es gab bereits einige andere Spiele für die aktuelle Konsolengeneration, die Bemerkenswertes in Sachen Grafik leisteten. Aber Naughty Dog hat mit seinem jüngsten Spiel wahrhaft einen neuen Level erreicht.

Digital FoundryPS4 Remote Play auf dem PC getestet - Digital Foundry

Irgendwelche Verbesserungen gegenüber dem Vita-Playback?

Vor dem Launch der PS4 sah das Remote-Play-Feature nach einem echten Game-Changer aus, mit dem ihr eure PS4-Spiele überall hin in den eigenen vier Wänden mitnehmen könnt - solange ihr über die benötigte Vita-Hardware verfügt. Nach einigen inoffiziellen Hacks ist es mit der neuesten Firmware-Version 3.50 nun möglich, dieses Feature auf PC und Mac zu nutzen. Aber die Frage ist, wie gut der Support ist? Und kann man sich gegenüber der glanzlosen Vorstellung auf der Vita verbessern?

FeatureWarum ihr Patch 1.03 für Dark Souls 3 installieren solltet - Digital Foundry

Deutlich verbesserte Performance, aber andere Probleme bleiben.

Dark Souls 3 wurde in Japan ein paar Wochen vor dem Rest der Welt veröffentlicht, wodurch erste Einblicke in das Spiel auf PS4 und Xbox One möglich waren. Auch wir haben das ausgenutzt und die Performance der frühen, spoilerfreien Teile des Spiels getestet. Seitdem haben viele Spieler das Ende des Spiels erreicht und es gibt Berichte, wonach die späteren Regionen unter einer schwerfälligen Performance leiden, was Erinnerungen an Blighttown weckt - die berüchtigte Problemzone des ursprünglichen Dark Souls. Weiterhin spoilerfrei zu bleiben, half uns hier nicht weiter. Wenn die Framerate später im Spiel leidet, mussten wir das unter die Lupe nehmen.

Digital FoundryTechnik-Analyse: Yakuza 6 - Digital Foundry

Segas Next-Gen-Engine unter die Lupe genommen.

Jeder Käufer von Yakuza Kiwami, dem Remake des PS2-Debüts der Serie, erhält auch einen Code für den Download der Demo zu Yakuza 6. Da es der erste Teil der Reihe ist, der von Grund auf für die PlayStation 4 konzipiert wurde, waren wir gespannt, was die Entwickler zu bieten hatten. In Anbetracht dessen, dass es noch immer eine frühe Pre-Release-Demo ist, gibt es bereits jetzt eine Menge Dinge, die wir mögen, aber auch einige Probleme, die man vor der Veröffentlichung des Spiels beheben sollte.

Digital FoundryTechnik-Analyse: Star Wars: Battlefront - Digital Foundry

Voll einsatzbereit und bewaffnet - auf allen Plattformen.

Wenn man auf den Start der PlayStation 4 und Xbox One zurückblickt, war Battlefield 4 einer der Titel, die optisch am vielversprechendsten waren. Zwar bewegten sich die Auflösungen unterhalb von 1080p, doch die Tatsache, dass ein High-End-PC-Spiel auf den Konsolen schon zum Launch 60 FPS anpeilte, ließ sehr hoffen. Durch die Verbindungsprobleme und Bildratenquerelen in den größer angelegten Mehrspielermodi litt allerdings leider der Ruf des Spiels. Jetzt beginnt der Entwickler damit, das Vertrauen der Fans wiederzugewinnen.

Digital FoundryPerformance-Analyse: Star Wars: Battlefront - Digital Foundry

Die Beta war beeindruckend, der Launch-Code ist sogar noch besser.

Star Wars ist in diesem Jahr in aller Munde, was das Jahr 2015 zum perfekten Zeitpunkt für die Wiedergeburt der Battlefront-Reihe macht. Diesmal nehmen sich die Battlefield-Veteranen von DICE der Sache an und hoffen, ein Spielerlebnis bieten zu können, das nicht wie Battlefield 4 vor zwei Jahren von zahlreichen Problemen geplagt wird. Basierend auf dem, was wir bislang gesehen haben, scheint man wieder auf dem richtigen Weg zu sein - Battlefront zeigte sich schon während der Betaphase von seiner beeindruckenden Seite, aber das finale Spiel scheint eine noch bessere Performance zu bieten.

In dieser Woche erscheint Rise of the Tomb Raider für die Xbox One und damit ein Jahr vor dem 20. Geburtstag der Reihe. Es ist ein Franchise mit turbulenter Vergangenheit, aber mit dem Reboot aus dem Jahr 2013 konnte Crystal Dynamics das Franchise im großen Stil zurück ins Rampenlicht rücken. In seiner langen Geschichte war aber nahezu jedes von Lara Crofts Abenteuern auch auf einer PlayStation-Plattform erhältlich. Es war nie exklusiv, aber Millionen von Spielern verbinden Croft und ihre Freunde mit Sonys Plattformen. Nachdem Microsoft im letzten Jahr die Zeitexklusivität für Rise of the Tomb Raider ankündigte, waren die Reaktion darauf nicht gänzlich positiv, um es mal freundlich auszudrücken.

Wann wird aus einem Remaster ein Remake? Bei einem Remaster wird die Video- oder Audio-Qualität verbessert, es basiert aber grundsätzlich immer noch auf bereits existierendem Ausgangsmaterial. Im Spielebereich ist die Definition eines Remasters etwas vage, aber selten ist dabei wirklich neue, kreative Arbeit erforderlich - es geht darum, das, was vorhanden ist, durch höhere Auflösungen und bessere Framerates zu verbessern. Die Veröffentlichung des neuesten Story-Trailers zu Uncharted: The Nathan Drake Collection beweist aber, dass Entwickler Bluepoint Games tatsächlich große Teile der vorhandenen Naughty-Dogs-Assets verbessert und neu gestaltet - selbst nebensächliche Dinge werden mit viel Liebe zum Detail verbessert. Das Material deutet an, dass dies hier nicht nur eine einfache Portierung ist. Im neuesten Trailer sehen wir in nahezu jeder Einstellung neue Grafikelemente oder Geometrie. Bluepoint Games ist bekannt für seine gelungenen Arbeiten bei der Portierung klassischer Spiele auf neue Plattformen. Es scheint so, als würden sie mit dieser neuen Collection ihre bislang beste Arbeit abliefern.

Digital FoundryDigital Foundry Technik-Analyse: Grand Theft Auto 5 auf PS4

Wir vergleichen den Enthüllungstrailer mit dem PS3-Material - und entdecken Bemerkenswertes.

Rockstar Games hält sich meistens fern von der E3, entschied sich diesmal aber für eine große Ankündigung auf der Veranstaltung: die Enthüllung der heiß erwarteten Next-Gen-Version von Grand Theft Auto 5 für PS4, Xbox One und PC. Der einminütige Trailer zeigt eine ganze Reihe unterschiedlicher Gegenden von Los Santos und darüber hinaus, außerdem die Änderungen und Verbesserungen an der Grafik.

Digital FoundryDigital Foundry - Eine Welt in Bewegung: Destiny im Zeitraffer

Atemberaubende Aufnahmen aus Bungies neuestem Werk.

Als wir die Gelegenheit hatten, in dieser Woche Hand an die Alpha-Version von Destiny anzulegen, wollten wir etwas Besonderes machen. Jeder, der schon mal ein Halo gespielt hat, kann bestätigen, dass die Leute bei Bungie echte Meister ihres Fachs sind, wenn es darum geht, atemberaubende Szenerien mit einem massiven Ausmaß zu verwirklichen. Die ersten Schritte auf der verwüsteten Erde in Destiny erinnern uns an die Momente, als wir zum ersten Mal die Fluchtkapsel im ersten Halo verlassen haben. Man nimmt sich einen Moment Zeit, dreht die Kamera langsam herum und wirft einen ausgiebigen Blick auf die Szenerie, die uns wieder daran erinnert, warum dieses Studio zu einem der besten der Industrie zählt.