Picture of Alex Battaglia

Alex Battaglia

Freier Redakteur

Digital FoundrySekiro: Shadows Die Twice spielt sich am besten auf dem PC

Hardwarefreundlich, 60fps - und darüber hinaus.

Sekiro: Shadows Die Twice ist auf allen Konsolen beeindruckend, die einzige Enttäuschung sind die wackeligen 30fps auf der Standard-Hardware und eine schwankende, uneingeschränkte Framerate auf den verbesserten Geräten. Die Brillanz des Spiels kommt zwar dennoch zur Geltung, aber die PC-Version ist noch mal was anderes: Feste 60fps in 1080p sind kein Problem für Mainstream-Grafikkarten, während durch Mods Ultra-Wide-Display-Support und eine konstante Framerate mit bis zu 144 Frames pro Sekunde erreicht wurden. Sekiro läuft auf dem PC am besten, was klare und offensichtliche Vorteile fürs Gameplay hat.

Digital FoundryRed Dead Redemption 2 auf dem PC: Wie könnte es noch besser werden?

Ein Hack der Companion App liefert einige Denkanstöße.

Wird es von Red Dead Redemption 2 eine PC-Version geben? Und wenn ja, welche optischen Upgrades könnten wir von Rockstar erwarten? Tatsächlich beinhalten die Konsolenversionen schon einige High-End-Techniken, die normalerweise High-End Grafikkarten vorbehalten sind. In Anbetracht dessen scheinen die Möglichkeiten für zusätzliche Grafikspielereien limitiert. Und man sollte ebenfalls nicht außer Acht lassen, dass Rockstar noch nicht einmal eine PC-Version angekündigt hat - wenngleich ausgelesene Daten der Red Dead 2 Companion Mobile-App durchaus darauf schließen lassen.