Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Battlestations-Entwickler geschlossen

Entscheidung fiel letztes Jahr

Laut Square Enix Europes CEO Phil Rogers hat man das Studio Eidos Hungary geschlossen. Das Team hatte die beiden Titel Battlestations: Midway und Battlestations: Pacific entwickelt.

"Die Entscheidung wurde im vergangenen Oktober getroffen", erklärt Rogers. "Und das alles ist auf unsere Strategie zurückzuführen, mit der wir uns auf Spiele konzentrieren, die entweder etwas Neues oder die besten in ihrem Genre sind."

"Wir waren zufrieden mit Eidos Hungary, aber ich denke, wir haben realisiert, dass es sehr schwierig werden würde, das im RTS-Genre zu erreichen. Das war nicht notwendigerweise etwas, mit dem wir erfolgreich hätten sein können."

"Letztendlich entschieden wir uns dafür, uns auf andere Bereiche zu konzentrieren und nicht mehr mit dem Battlestations-Franchise oder Eidos Hungary zu planen."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare