Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bericht: Schofields Sledgehammer Games hilft IW bei Modern Warfare 3 aus

Raven macht angeblich dem Multiplayer

Nach den massiven Personalabgängen bei Infinity Ward im letzten Jahr bekommen die Reste des Modern-Warfare-Entwicklers scheinbar von zwei anderen Studios Schützenhilfe für den dritten Teil der Reihe.

Dies berichtet die L.A. Times unter Berufung auf "Quellen, die mit der Situation vertraut sind".

Demzufolge teilen sich Infinity Ward und Glen Schofields (Ex-Visceral Games) Sledgehammer Games die Entwicklungsarbeit der Einzelspieler-Kampagne "zu gleichen Teilen".

Doch damit nicht genug: Mit Raven Software soll angeblich erstmals ein externes Software-Haus den Mehrspielerpart von Modern Warfare 3 übernehmen. Sollten die Gerüchte, Raven arbeite an Map-Packs für Black Ops, stimmen, so wäre die Reihe dem Entwickler (u.a. Wolfenstein) nicht fremd.

Dennoch zeigen diese Neuigkeiten, sofern sie denn der Wahrheit entsprechen, wie viel doch tatsächlich nach dem Abgang von fast 50 Mitarbeitern bei Infinity Ward kaputt gegangen ist. Als West und Zampella noch mit im Boot waren, stemmte der Call-of-Duty-Erfinder Team das Spiel noch komplett selbst.

Modern Warfare 3 ist natürlich noch nicht einmal formal angekündigt worden, dennoch rechnen auch die Quellen der L.A. Times weiterhin mit einer ganz traditionellen Veröffentlichung im November.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare