Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bevor die Skyrim-Oma in The Elder Scrolls 6 als NPC auftaucht, wird sie im Vorgänger zur Begleiterin

Eine kommende Mod macht's möglich.

Es ist schon eine Weile her, seit wir über die "Skyrim-Oma" berichteten.

Im April 2019 sagte Bethesda, dass man Shirley Curry als NPC im kommenden The Elder Scrolls 6 verewigt, nachdem Fans zuvor eine Petition dafür gestartet hatten.

Noch bevor das passiert, wird sie demnächst als Begleiterin in Skyrim verfügbar sein.

Holt euch die Skyrim-Oma als Begleiterin in Skyrim.

Alle In-Game-Texte aus Skyrim lest ihr zusammengefasst in diesen drei Büchern (Amazon.de).


Ein entsprechender Teaser-Trailer zu dieser Mod, die "Anfang 2020" erscheinen soll, wurde jetzt von deren Machern veröffentlicht.

Was von ihr zu erwarten ist? Individuelle Kommentare zu Schauplätzen und Situationen im Spiel, ebenso einzigartige Interaktionsmöglichkeiten.

Bekannt wurde die 83-jährige Curry durch ihre Let's-Play-Videos zu Skyrim auf YouTube. Ihr Kampfstil als Begleiterin soll dem ihrer Videos entsprechen. Sie spielt einen Barbaren, nutzt Zweihänder, leichte Rüstung und einen Bogen für Angriffe auf Distanz.

An der Entwicklung der Mod war sie ebenso beteiligt, gab ihre Zustimmung dazu und nahm Dialoge dafür auf. Es ist sogar eine Quest über sie geplant. "Es ist toll, mit ihr zu arbeiten!", schreiben die Modder.

Mehr als 50.000 Fans hatten damals die Petition unterzeichnet.

Die Mod soll sowohl für Skyrim Classic als auch für die Special Edition angeboten werden, auch eine Veröffentlichung auf der Xbox ist geplant. "Leider ist ein PS4-Release unmöglich (gebt Sony die Schuld, nicht uns!)", heißt es.

Quelle: Reddit

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare