Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bionic Commando: 'Es ist kein verdammtes Spider-Man' - Andersson

Man schwingt nicht automatisch

Spider-Man und Bionic Commando haben gewisse Ähnlichkeiten, zum Beispiel kann man sich von Haus zu Haus schwingen. Wie GRINs Ulf Andersson angibt, muss man sich in letzterem aber weit mehr konzentrieren.

"Es ist kein verdammtes Spider-Man", sagt Andersson. "Wir haben eine Schwing-Mechanik erstellt, die nicht automatisch abläuft."

"Das bedeutet, dass Ihr Euch ein wenig mehr konzentrieren müsst, weil es eine echte Mechanik anstatt eines simplen Tastendrucks ist - es ist die Kernmechanik des Titels. Alles im Spiel baut darauf auf, von den Schauplätzen bis hin zu den Feinden."

"Die Gestaltung einer guten Schwing-Mechanik ist wirklich schwer. Nicht viele Spiele bekommen das richtig hin. Aber wir sind sehr stolz auf unsere. Das ursprüngliche Bionic Commando basierte auf Skills. Es gab ein Risiko beim Sprung: Du könntest sterben. Oder auch nicht. Wir sind dieser Stimmung und dem Feeling des Originals in unserem Spiel treu geblieben."

Näheres zum Spiel erfahrt Ihr in unserer Vorschau zu Bionic Commando.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare