Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

BioShock-2-Team macht doch nicht XCOM

Irgendwie schon, aber auch wieder nicht

Wie wir gestern berichteten, ist 2K Marin mit einer First-Person-Neuauflage des absoluten All-Time-Favorites dieses bescheidenen Autoren beauftragt: XCOM. Das stimmt immer noch. Warum also der Titel dieser Meldung?

Nun, wie sich herausstellt, besteht 2K Marin seit neuestem aus zwei separaten Teams. Dem kalifornischen, dem wir BioShock 2 zu verdanken haben und einem australischen, das sich bis vor kurzem noch 2K Australia nannte.

1UP gegenüber bestätigte ein 2K-Sprecher, dass das australische Team kürzlich an 2K Marin angegliedert wurde und die beiden Entwickler nun „Schwester-Studios“ seien.

Der australische Arm der Firma hat zwar bei der Entwicklung von BioShock 2 geholfen. Dadurch, dass das kreative Oberstübchen (nennen wir es „Big Sister Marin“?) in Kalifornien steht, ist die gestrige Pressemeldung 2Ks, dass sich der Bioshock-2-Entwickler um XCOM kümmere, nur mit viel gutem Willen noch als „leicht missverständlich“ zu bezeichnen.

Mehr Infos waren aus 2K zu diesem Zeitpunkt nicht herauszukitzeln. Man werde sich „in der nahen Zukunft“ zu „XCOM, dem Team und allem Weiteren“ äußern.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare