Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

BioShock Infinite Komplettlösung - Good Time Club, Chen Lin retten, Shantytown, Verwahrstelle finden

Im Good Time Club erhält Booker ein Angebot von Fink, in Shantytown geht es auf die Suche nach konfiszierten Waren.

Kapitelname: Der Good Time Club

Gehe zum Good Time Club und rette Chen Lin

Geht die Treppe hoch, schaut durch das Kinetoskop und anschließend durch die Tür in den großen Saal mit Bühne. Im Obergeschoss findet ihr unter dem Tresen links ein paar Lockpicks und könnt euch hinten die Panzerfaust per Riss beschwören. Jetzt lässt euch Fink gegen drei Wellen immer stärkerer Gegner antreten. Zum Glück ist reichlich Deckung zwischen Sitzbänken und Trennwänden vorhanden. Im vorderen Bereich findet ihr anschließend neben einem Verkaufs-Automaten ein Kinetoskop und auf den Toiletten einen Lockpick. Zurück in Richtung Saal geht ihr direkt nach rechts unter die Treppe in einen weiteren Raum, wo ihr eine Infusion aufhebt und einen Lockpick. Betretet dann die Bühne und folgt dem Pfeil in die Umkleide, wo ein Voxophone /Audiolog von Fink liegt. Dann weiter dem Pfeil nach, bis ihr zwei Wachen belauscht. Erledigt sie und holt euch im Raum links der Pinnwand einen Lockpick.

Ihr müsst nun Chen Lins Zelle finden. Lasst Elizabeth das Schloss knacken. Im Raum dahinter findet ihr das Code-Buch für die Chiffre, die ihr im Außenbereich im Uhrenladen gefunden habt. Folgt dem Pfeil in den Zellenblock. Nehmt hier das Voxophon / Audiolog von Vater Comstock und die Lockpicks. Am ende knackt ihr Zelle 8 für ein neues Stück Ausrüstung und öffnet dann Chen Lins Zelle, die ihr nach ein paar Treppenabsätzen nach unten erreicht. Schaltet hinter Chen Lin das Licht an und untersucht seine Leiche. Steigt nach der Sequenz durch den Riss. Keine Sorge, ihr könnt noch den Uhrenladen mit der Vox Populi Nachricht erreichen. Diese Bereiche verschließen sich euch nicht.

Nun müsst ihr zu Chen Lin zurückkehren, der ja jetzt wieder am Leben ist. Folgt dem Pfeil hinaus aus dem Gebäude. Spätestens bei den geisterhaften Erscheinungen der Leute, die ihr vorhin erschossen habt, merkt ihr, dass etwas nicht stimmt. Im großen Saal kommt es wieder zu einem großen Kampf, bevor ihr auf die Plaza of Zeal zurückkehrt.

Kapitelname: Die Plaza of Zeal

Hier kommt es zunächst zum Kampf, geht dann zunächst in den Uhrmacherladen zurück, in dem die Vox Populi Nachricht stand, da ihr nun das Code-Buch besitzt. Ihr müsst die große Uhr rechts auf 12 stellen und erhaltet daraufhin Infusion, Schlosser-Tasche mit drei Lockpicks und ein Voxophon /Audiolog von Lance Cpl. Vivian Monroe. Geht dann dem Pfeil hinterher in Chen Lins Waffenschmiede und die Treppen ganz nach oben, bevor ihr seine Frau ansprecht, eine Etage tiefer. Ihr müsst nun nach Shantytown, um Chen Lins Werkzeuge wieder zu besorgen. Mit Blick auf den Good Time Club findet ihr findet Shantytown zu eurer Rechten.

Kapitelname: Shantytown

Finde Shantytowns Polizei-Verwahrstelle

Geht hinein und legt gegenüber von den Automaten den Hebel um. Ihr kommt an einen großen, offenen Bereich, in dem mehrere Wachen warten. Beherrscht das Geschütz rechts, um euch zu helfen und sobald das hinüber ist, den Frachthaken linker Hand für einige Skyline Kills - zwischendrin beschäftigt ihr die Feinde mit bockender Bronco und Killerkrähen. Dann dem Pfeil hinterher. In dem Büro vor dem Aufzug nehmt ihr den Lockpick und seht hinter einem Gitter die nächste Kraft, kommt aber noch nicht an sie heran. Nehmt also den Lift und verlasst den Bereich nach Shantytown.

Auch in diesem Bereich, solltet ihr davon absehen, zu stehlen, denn die Armen hier werden ihr bisschen Hab und Gut mit Gewalt verteidigen. Die Infusion, die ihr hinten rechts seht, bekommt ihr wenig später auch so, ohne das Blut Unschuldiger zu vergießen. Nähert euch ihr also nicht. Geht geradeaus und die Treppe herunter zur Bar The Graveyard Shift. Links der Treppe ist ein Abflussrohr, vor dem ein Lockpick liegt, kurz darauf werdet ihr vor der Bar überfallen. Drinnen solltet ihr euch übrigens nicht hinter die Theke trauen, wenn ihr nicht anschließend das Blut eines Dutzends geradezu versklavter Arbeiter an den Händen kleben haben wollt. Außerdem verpasst ihr im Keller möglicherweise einen netten Moment zwischen Booker und Elizabeth.

Außerdem findet ihr dort einen Schlüssel, der die Optionale Mission Box zum Entriegeln finden startet, das Voxophon /Audiolog von Daisy Fitzroy. Setzt euch dann hin zum Gitarrespielen, wenn ihr mögt. Verlasst die Bar und folgt dem Zielpfeil. Den Armen, die auf den Automaten einschlagen beschwört ihr einen Riss mit Lebensmittelsäcken und schnappt euch dann das Geld des Automaten. Die Schräge runter findet ihr bei einem schlafenden Obdachlosen links einen Lockpick. Dann weiter und am Pranger vorbei unter der großen Uhr hindurch. Vor dem jüdischen Schneider-Automaten findet ihr ein Stück Ausrüstung. Hinter dem Automaten die Treppe runter.

Nutzt nach dem kurzen Kampf den Frachthaken oben links, um auf die obere Etage zu kommen, wo ihr ein Teleskop benutzen könnt. Hier findet ihr auch ein Präzisionsgewehr, mit dem sich der Geschütz-Automat nahe eures Zielgebäudes erledigen lässt. Anschließend schießen die großen Kanonen darüber allerdings auf euch. Vom Haken aus springt ihr wieder nach unten, hängt euch an die Skyline nach rechts wo ihr auf einem Gebäude ankommt, wo ein Raketenwerfer die Arbeit erleichtert, die großen Ballermänner zu zerlegen. Auch ein Riss mit Medizin-Kits hilft euch hier. Eine zweite Skyline führt euch auf der dem Zielgebäude abgewandten Seite noch eine Etage nach oben. Hier liegt ein Voxophon /Audiolog von Preston E. Downs. Nutz die Skylines anschließend, um zum Eingang der Polizeistation zu gelangen, den Elizabeth erst für euch öffnen muss.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis BioShock Infinite - Komplettlösung

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare