Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

BioWare vom Kinect-Potential 'begeistert'

Ideen schon vorhanden

BioWares Greg Zeschuk ist vom Potential der neuen Bewegungscontroller begeistert und hat auch schon einige Ideen dafür, wie man sie für die eigenen Spiele nutzen könnte.

"Absolut. Nicht so sehr im Hinblick auf die Optionen der Bewegungscontroller, sondern mehr in Richtung digitales Acting", so Zeschuk im Gespräch mit Eurogamer.

"Ich spiele den Shooter-Part von Mass Effect mit einem Controller, dann muss ich den Dialog mit meinen Händen absolvieren", nennt er als Beispiel.

Aber auch Zeschuk macht sich Sorgen über die Preise der neue Geräte: "In Bezug auf all diese Sachen mache ich mir Sorgen um die Preise... Wenn der Preis zu hoch ist, werden sie nicht angenommen."

Im Hinblick auf 3D überzeugt ihn die "sehr signifikante" Technologie des 3DS, die Technik von Sony aber eher weniger: "Wird man plötzlich das ganze Geld für Brillen für alle im Raum ausgeben, nachdem man schon einen teuren neuen Fernseher gekauft hat?"

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare