Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bizarre Creations: Schließung am Freitag

Ade, ihr Gotham Racer!

Am Freitag endet eine Ära: Bizarre Creations schließt ein für alle Mal seine Pforten. Dies ist einem Bericht von Develop zu entnehmen.

1994 gegründet, machte sich das Liverpooler Studio vor allem durch Metropolis Street Racer auf SEGAS Dreamcast und später mit PGR als Haus- und Hof-Rennspiel-Entwickler der Xbox einen Namen.

Im letzten Jahr erschien das brillante, aber kommerziell leider kaum beachtete Blur, während 007 Bloodstone in beinahe schon filmspielerischer Tradition etwas farblos blieb.

Mitte November drangen die Probleme des Entwicklers an die Öffentlichkeit. Activision prüfte bis zuletzt die Möglichkeit, das Studio zu verkaufen, fand aber leider keinen Abnehmer.

Eurogamer.de wünscht der Belegschaft von ganzem Herzen alles Gute auf ihrem weiteren Weg.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare