Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Black Desert: Ewiger Winter kommt mit wuchtigen Hieben der Drakania

Die Erweiterung "Ewiger Winter" bringt eisige Gegner und flammende Waffen mit sich.

In der neuen Erweiterung von Black Desert stapft ihr im hohen Schnee herum. "Ewiger Winter" heißt die neue Inhaltsspritze, die euch in der kalten Welt mit einer Geschichte um die heilige Flamme und einer Drachenritterin aufwärmt. Am 6. April öffnen sich die Tore in die frostige Welt.

Eine Welt in Eis und Schnee getaucht

Eure Aufgabe in der neuen Erweiterung ist es, mit der Flamme Ynix die verräterische Hexe Illezra zu verbannen, die kurz davor steht eine uralte Macht zu entfesseln. Um sie zu besiegen, müsst ihr alte Riten und lange vergessenes Wissen nutzen.

Eine ruhige verschneite Landschaft - aber der Schein trügt.

Schon ab Level 1 können Spieler in der neuen Region starten und sich auf zum Berg des ewigen Winters machen, das unter seine Schneedecke viel Magie verbirgt. Nach dem Erstellen eines Charakters könnt ihr euch einfach für das neue Startgebiet entscheiden. Für Neu- oder Wiedereinsteiger soll sich das Gebiet besonders gut eignen, etwas überwältigt war ich von den neuen Inhalten und der Benutzeroberfläche bisher trotzdem.

Dafür gibt es den Schwarzgeist, der euch durch die Quests lotst, die gerade zu Beginn viele schnelle Levelaufstiege ermöglichen. Auch ein paar nützliche Begleiter erhalten wir bei diesem dunklen Geist.

Neue Quests sind im Gepäck und führen euch bis zu den Endgame-Gebieten der verschneiten Region: Das Labyrinth der Murowek, in dem ihr gegen eine Horde Insekten kämpfen müsst, das Winterbaum-Fossil mit einem gepanzerten Riesen als Gegner und der Wald des Jadesternfunkelns. In diesem Wald wartet dann der Yeti-artige Boss Erebjök mit ihrer riesigen Eisaxt auf euch.

Erebjök kämpft mit Axt und Schild in der neuen Erweiterung von Black Desert.

Ein wenig Entspannung gibt es bei der winterlichen Aktivität Eisfischen und für alle Shai-Spieler gibt es ein Alpaka als Reittier. Einfach super knuddelig. Ansonsten könnt ihr noch mit einem Snowboard als Fortbewegungsmittel über die verschneiten Hügel hechten.

Vom Drachen geküsst

Nicht weniger interessant als das neue Gebiet ist die neue Klasse, die Drakania. Klingt elegant und hat ganz schön viel Wumms im Nahkampf, bringt aber auch ein paar Tricks für den Fernkampf mit. Mit ihrem großen Schwert Slayer schwingt die Kämpferin einen mächtigen Zweihänder, der die Kraft der Drachen besitzt. Das sieht man wunderbar an den Flammen-, Flügel- und Blitzeffekten, die die weit ausgeholten Schläge optisch toll unterstützen und sie noch mächtiger wirken lassen.

Die Effekte sind allerdings auch sehr bildschirmfüllend und besitzen das Potenzial uns ein wenig die Sicht auf das Kampfgeschehen zu rauben. Aber wer cool aussehen will, muss leiden, oder wie war das?

Die Klasse bietet einen tollen Kontrast zur eisigen Umgebung und bringt eine Prise Magie in die Kämpferklasse. So heizt ihr vom Hermelin bis zum dicken Endgegner allen Feinden auf eurem Weg zur Bergspitze ordentlich ein. Auf YouTube könnt ihr euch einen Story-Trailer sowie einen Kampf-Trailer der Klasse ansehen.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare