Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Blizzard: 'Microsoft sollte sich mehr auf Windows konzentrieren'

Nicht nur auf die Xbox 360

Entwickler Blizzard ist der Meinung, dass sich Microsoft mehr auf Windows konzentrieren sollte.

Nachdem Blizzards Rob Pardo entsprechende Äußerungen schon auf der Paris GDC von sich gab, schloss sich nun auch COO Paul Sams an.

"Nun, Ihr Fokus liegt sehr auf der Xbox 360. Und das macht Sinn, weil sie nicht nur ein Hardwarehersteller, sondern auch noch ein Softwareproduzent sind. Daher haben sie eine Menge Geld in dieses System investiert", erklärt Sams.

"Natürlich tun sie das auch bei Windows. Und Windows ist ein System, das alle Geschäftsprogramme und Spiele unterstützt. Ich schaue es mir also an und denke - ähnlich wie Rob -, dass es großartig wäre, wenn sie sich mehr darauf konzentrieren, weil es wahrscheinlich das prominenteste Betriebssystem auf der Welt ist. Sogar mehr als die Konsolen selbst."

Laut Sams würde Microsoft sicherlich sagen, dass sie eine Menge Energie und Arbeit darin investieren. Er glaubt aber, es sei noch mehr möglich. Zugleich kann er aber durchaus verstehen, wenn man sich eher auf die Xbox 360 konzentriert, da hier aktuell das große Geld mit Spielen gemacht werde.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare