Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Borderlands 3 unterstützt jetzt die Wissenschaft

Tut was Gutes.

Mit einem neuen interaktiven Spiel in Borderlands 3 lässt euch Gearbox jetzt die reale Wissenschaft unterstützen.

Dabei geht es darum, das "humane Darm-Mikrobiom zuzuordnen", um damit medizinische Studien voranzubringen.

"Das Projekt setzt auf die massive Breite der Videospiel-Community und nutzt die gesammelten Fähigkeiten der Spieler, um sie für die Zuordnung des humanen Darm-Bioms einzusetzen und so der medizinischen Forschung hunderte und tausende von Stunden zu ersparen, die notwendig wären, um einem Computer beizubringen, das Gleiche zu tun", heißt es.

"Die Zuordnung dieser Mikroben hilft Wissenschaftlern, sie besser zu verstehen, und bildet eine wichtige Grundlage für zukünftige Mikrobiom-Studien, die zu treffenderer Diagnostik und individuell abgestimmten Behandlungen führen können. Aber angesichts der immensen Anzahl der Mikroben haben Computer Probleme, sie zuzuordnen, was die genaue Bestimmung des Darm-Mikrobioms nahezu unmöglich macht."

Je mehr dieser Puzzles im Spiel ihr löst, desto mehr helft ihr der Wissenschaft und bekommt auch Belohnungen.

Dabei arbeitet man mit der McGill University, Massively Multiplayer Online Science (MMOS) und The Microsetta Initiative an der UC San Diego's School of Medicine zusammen. Zudem leiht Dr. Mayim Bialik, die ihr aus The Big Bang Theory kennt, dem Projekt ihre Stimme.

Lest hier mehr zu Borderlands 3.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare